Sag‘ zum Abschied leise ‚Servus‘

Heute morgen stand – zum zweiten Mal – der Besuch einer Badausstellung auf dem Programm. Nach den Erfahrungen beim ersten Mal starteten wir nicht gerade euphorisiert Richtung Keramik durch. Gottlob war die Verkäuferin etwas zurückhaltender und eilte uns auch nicht beim Betreten des Raumes bereits mit den Worten „Ich weiß genau, was Sie wollen!“ entgegen. Selbstverständlich wusste sie das wesentlich präziser als wir selbst es je auch nur leise erahnen könnten. Diesmal wurden tatsächlich auch nicht gleich alle unsere Vorschläge und Wünsche mit den Worten „total out“ oder „zu teuer für Sie“ im Keim erstickt, um uns dann etwas hässliches, aber dafür noch teureres aufzuschwatzen. Auch Bewertungen unseres Konsumentenverhaltens blieben uns erspart. Beim letzten Mal hieß es abschließend, was wir doch für „unkomplizierte Kunden“ seien – wahrscheinlich eine typische Verkäufer-Floskel für „Kauft alles, was man ihm sagt. Zahlt alles, was man haben will. Widerspricht nicht. Und lacht noch freundlich dabei.“
In Wirklichkeit waren wir einfach beim ersten Mal so überfahren und an die Wand gequatscht worden, dass wir uns nur noch vielsagend anschauten und dann zu allem nickten. Innerlich wollten wir einfach nur noch „Raus hier!“ – ungefähr so dringend wie ich früher aus den Latein-Doppelstunden.
Doch diesmal war ja alles gaaaanz anders. Die Verkäuferin war angenehm, hörte sich unsere Vorschläge an, hatte selbst brauchbare Ideen und glücklicherweise auch die Sachen vor Ort, die wir eigentlich anschauen wollten.
Die Entscheidung ist also gefallen: Ideal Standard hat sowohl bei der Keramik als auch bei den Armaturen das Rennen gemacht. Und von meiner Grohe-Starck-„Elch“-Armatur habe ich mich auch schweren Herzens verabschiedet, weil es mir in den vergangenen Wochen einfach nicht möglich war, MrFlax davon zu überzeugen, dass das genau das ist, was wir dringend brauchen. Nun… Da die jetzige Auswahl optisch genauso hübsch ist, sogar eher praktischer und dann auch noch beiden gefällt, werde ich es wohl verschmerzen können.
Servus, machs gut, Elch! Du bist toll! Nimm es bitte nicht persönlich!
 

Kommentar verfassen