Würfeldecke

Wir haben es zwar nicht ganz so früh auf die Baustelle geschafft wie ursprünglich geplant, aber 9:30 Uhr hat auch gereicht, um Max noch pünktlich zum Training zu bringen. Und der Würfel, für den wir glaubten, heute und morgen ran zu müssen, ist fertig.
Bei klirrender Kälte, aber strahlendem Sonnenschein haben wir zu dritt die komplette Decke beplankt und auch den Anschluss an den Wänden noch fertig bekommen. Sieht richtig gut aus. So langsam kommt auch die Routine, die Fehler werden weniger, während die Zeit für einzelne Arbeiten sich von Mal zu Mal verkürzt. Fotos von unserem heutigen Werk gibt es im Ordner „Rigipsbeplankung“.
Nach aktuellen Berechnungen haben wir mittlerweile eine Fläche von 117,95 Quadratmetern mit Gipskartonplatten beplankt. Klingt richtig beeindruckend. Andererseits: Mathe war nie meine Stärke… Ich hoffe, ich habe mich nicht verrechnet. Jedenfalls nicht völlig…
Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Die ausgeliehenen Teleskop-Rigipshalter sind sensationell! Ohne die wäre alles unendlich viel mühsamer und würde wesentlich mehr Zeit erfordern. Hätten wir sie gekauft, würde ich mich so weit aus dem Fenster lehnen, bereits Anfang Januar zu behaupten, dass das definitiv „Der Kauf des Jahres“ sei. Ein wirklich gigantisches Hilfsmittel! Uneingeschränkt zu empfehlen.
Blöderweise kann ich trotzdem kaum noch meine Arme bewegen. Wie Max das Baseball-Training überlebt hat, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Zudem murmelte er eben noch etwas von „Hinterher fahre ich noch ins Fitness-Studio…“. Na, da bin ich aber mal gespannt!
Morgen kommt ein Trockenbauer ins Haus, um einen Kostenvoranschlag für die unzugänglichen Stellen weit oben und die Spachtelarbeiten abzugeben.
Der Installateur hat sich auch heute gemeldet und will sein Angebot schicken. Wir hatten ja nach der leidvollen Erfahrung mit des Bauunternehmers Badstudio ein Alternativangebot eingeholt, um Preise vergleichen zu können und dann gegebenenfalls die Arbeiten selbst zu vergeben.
So. Ich suche mir jetzt ein schönes, warmes Plätzchen, an dem ich mich und vor allem meine Arme nicht weiter bewegen muss. Mal gespannt, wie sich das morgen anfühlt…

Kommentar verfassen