Braves Hundi!

35 - Nettes 8811Timmy scheint es gepackt zu haben. Das Gejaumere hält sich seit heute in absolut überschaubaren Grenzen. Gut… Ich schlafe jetzt auf dem Sofa, um weitere Treppenspaziergänge zu vermeiden. Am Ende tut er sich wirklich weh beim Runterklettern. Und gut… Er hat letzte Nacht vor die Haustür gek***t, aber immerhin auf die Fliesen und nicht auf den Parkett. Schlaues Hundi!

Und wie gesagt: Jetzt gerade ist er wirklich lieb und kein bißchen nervig. Ich durfte sogar das Stockwerk wechseln, ohne dass er mir eine Szene gemacht hat. Ich schätze, er hat jetzt verstanden, wie es läuft, und hat sich mit seinem Schicksal abgefunden. Eben hat er mir den Bauherren sogar vorgezogen. Frechheit eigentlich!

Max dreht gerade eine Runde durchs Gelände mit ihm. Und dann gibt es erstmal Fresschen, bevor er uns für den Rest des Abends Gesellschaft leisten darf. Ob es für ein Sit-In auf der Terrasse langt, wid sich gleich zeigen. Vom gemeldeten Unwetter ist momentan jedenfalls noch nichts zu sehen, obwohl es schon die ganze Zeit recht windig ist.

Im Büro wurde heute eifrig von mehreren Technikern an der Klimaanlage gebastelt, was aber keinen nennenswerten Erfolg brachte. Der Unterschied zwischen „unerträglich heiß“ und „absolut grauenvoll heiß“ ist halt fließend und kaum spürbar. Und es scheint einer bestimmten Kollegin auch nicht begreiflich zu machen zu sein, dass es nicht kühler wird, wenn den ganzen Tag ihr Fenster sperrangelweit offen steht. Die Klimaanlage schafft es eben selbst mit viel gutem Willen nicht, ganze Stadtteile zu runterzukühlen…

Das Eis, das wir aus der Mittagspause angeschleppt hatten, verdampfte dann auch mehr oder weniger kurz nach unserer Rückkehr auf den Schreibtischen. Ich glaube, ich bewerbe mich bei Aldi. Da funktioniert die Kühlung wenigstens. Und Fenster kann man da auch nicht aufreißen.  

Kommentar verfassen