Aus dem Beet auf den Tisch

41 - Nutzgarten 3665Heute waren die ersten beiden Broccoli fällig. Hervorragend, beabsichtigte ich doch, auf dem Heimweg vom Büro aus bei einem Hechtsheimer Weingut einen Zwischenstopp einzulegen, und bei dieser Gelegenheit gleich ein Fläschchen Federweißen mitzunehmen. Der Plan war toll. Der Broccoli gedanklich bereits in eine zum Getränk passende Quiche verfrachtet. Blöd nur, dass mir das mit dem Weingut erst auf der Autobahn wieder einfiel. Pah! Die Quiche gab es trotzdem, dann halt zu einem Gläschen von dem Winzer-Secco, der sich noch im HWR befand.

Die beiden größten Broccoli waren flott geerntet. Später gesellte sich noch ein Dritter zu ihnen („Ich sei – gewährt mir die Bitte -, in euren Bunde der Dritte“), als klar wurde, dass die beiden etwas einsam waren. Ein paar Zucchiniwürfel dienten ebenfalls als Füllmasse, gehören da aber eigentlich nicht rein. Das folgende Rezept wäre für unsere Quiche-Form aus Porzellan wahrscheinlich perfekt gewesen. Da diese sich jedoch gerade in der Spülmaschine befand, musste ich auf eine 28er Springform ausweichen. Und da benötigte ich einfach noch einen dritten Broccoli. Und ein bißchen Zucchini. Hier also das erste Rezept aus der Reihe „Auf du und du mit dem Winzer – Rezepte zur Federweißer-Saison“:
__________________________________________________________

Broccoli-Quiche mit Räucherlachs
Zutaten für den Mürbeteig:
200 g Mehl (am besten 100 g Weizenmehl und 100 g Dinkel-Vollkorn)
100 g Butter
1 Ei
1 TL Salz
wenig Milch (je nach Konsistenz bzw. Eigröße)
Zutaten für die Füllung:
2 – 3 Broccoli
200 g Räucherlachs
200 g Schmand
3 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
geriebener Käse nach Belieben
Zubereitung:
Zutaten für den Mürbeteig (von Hand) gut verkneten, Kugel formen und in Frischhaltefolie ca. 30 Minuten im Kühlschrank zwischenlagern. Derweil Broccoli kurz blanchieren (sollte noch bißfest sein) und Lachs in Streifen schneiden.Schmand und Eier verquirlen und würzen.
Quicheform fetten, Teig ausrollen und Form damit am Boden und an den Seiten andrücken. Broccoli und Lachs in die Form geben und mit der Schmand-Ei-Masse übergießen. Etwas geriebenen Käse darüber verteilen, Form bei 200° C in den Ofen schieben und ca. 45 Minuten abbacken, bis das Ganze ungefähr so aussieht. Essen! Mjam!

____________________________________________________________

 

Mit einem Glas Weißwein, Secco oder eben Federweißer ein echt leckeres Abendessen. Oder auch eine gute Sache für Besuch, da prima vorzubereiten und nicht übermäßig aufwendig. Unser Highlight war natürlich der Broccoli, den wir nie frischer auf dem Tisch hatten. Ich liebe den Garten!

4 Kommentare

  1. Klingt ja fast wie meine Broccoli-Quiche. Ausser dass ich beim Teig Wasser statt Milch nehme. Und bei meinem Rezept Schinken oder Schinkenspeck statt Räucherlachs steht. Was ich aber immer
    weglasse. Aber das mit dem Lachs wäre mal eine Überlegung wert.
    Ach ja – und dass ich Creme fraiche statt Schmand verwende. Und reichlich geriebenen Käse da gleich mit untermische. Und reichlich frischen Basilikum ebenso. :hach:

Kommentar verfassen