Sollte Waldmeister nicht eigentlich grün sein?

waldmeister-sirupSchon, oder? Zumindest kennt man das so von Waldmeister-Wackelpudding, Waldmeister-Eis und Waldmeister-Brausespuren-auf-der-Zunge. Die Farblosigkeit (besser: Grünlosigkeit) meines heute nach fünf bangen Tagen des Wartens abgeseihten und verfüllten Waldmeister-Sirups hat mich schon ein wenig enttäuscht. Wieso ist der nicht grün? MUSS Waldmeister nicht grün sein?! Ist das nicht ein Naturgesetz?! Oder verschaukeln uns seit unserer frühesten Kindheit einige hintertriebene und gehässige Lebensmittelchemiker? Ich bin irritiert. Hochgradig.

Irritiert hat mich gestern Abend auch eine zweite Frage: Sollten hochrangige Medienverantwortliche (zumindest außerhalb Italiens) nicht wenigstens über ein Mindestmaß an Integrität, Seriosität oder zumindest Verantwortungsbewusstsein verfügen? Offensichtlich nicht („Eine systematische Störung“ – www.stefan-niggemeier.de). Anscheinend können sie auch alberne Spammer sein, die so weit von der Realität entfernt sind wie mein Sirup von echter Grünheit (<- mein Wort! Patent her!). Mmmmhhh… Vielleicht sollte man Bereiche von Konstantin Neven DuMonts vielseitigem Engagement erst einmal ruhen lassen. Bei den Goldenen Jungs e.V. kann er ja ruhig in die bald anstehende Session starten. Vielleicht als Redner? Das käme zumindest seinem offensichtlich stark ausgeprägten Selbstdarstellungsdrang entgegen.

Tja, was ist nicht alles anders, als es eigentlich sein sollte? Nehmen wir nur zum Beispiel eine BILD-Schlagzeile von gestern: „Die Sex-Bestie aus Bayern – wer kennt diesen Mann?“. Ohne Lesen des Artikels stellt sich doch eher die Frage: Wer kennt ihn nicht? Bayerische Sex-Bestien sind ja nun nichts wirklich Neues nach Franz Beckenbauers Weihnachtsfeier-Eskapaden, Horst Seehofers Berlin-Intermezzo, Loddar Mathäus‘ Schulmädchenreport oder Otti Fischers Domina-Spielchen. Beim Lesen des entsprechenden Artikels stellt man allerdings fest, dass die vier Herren nichts, aber auch gar nichts mit dem aktuellen Fall zu tun haben. Mein BILD-Lieblingssatz in diesem Zusammenhang: „Bernhard Peter S. war zweimal verheiratet, zweimal weggesperrt.“ Aha. Schreckt das nicht jetzt ganz viele Männer vom Heiraten ab?

Ach, und… Wo wir gerade beim Thema „Wieso ist nicht alles so, wie es sein sollte?“ sind… Wie darf ich die folgenden drei Google-Suchanfragen der letzten Tagen verstehen? „Weihnachtsmänner abknallen“, „Vögel sind dumm“ und „Wie schlafen die Elster?“ verstehen? Sollte die Welt nicht ein Ort voller liebenswerter Nikoläuse, hochintelligenter Vögel und hellwacher Elstern sein? Und sollten die Antworten von Herrn Google nicht „Nein! Niemals! Vor allem nicht das Christkind!!!“, „Vögel sind herrliche Geschöpfe. Und wenn sie dumm wären, brauchten sie Navigationsgeräte, um alljährlich den Weg in den Süden zu finden!“ und „Tief und fest. Wieso?“ lauten? Tun sie aber nicht. Weil die Welt eben nicht so ist wie sie sein sollte. Nicht waldmeisterlich. Nicht grün. Und nicht mal 17gleisig (dazu: „Große Baustelle – gute Geschäfte?“ – ARD PlusMinus von gestern). Das nur so am Rande. Darauf komme ich bei Gelegenheit nochmal zurück.

Ich versuche es jetzt mal mit nicht-grünem Waldmeisterlikör. Vielleicht wird man davon wenigstens blau.

2 Kommentare

Kommentar verfassen