Fertisch!

18 - Außenanlagen & Carport 1427Das war heute im Prinzip der letzte Pinselstrich an unserem ehemaligen Bauvorhaben. Als die Schreiner um ca. 17 Uhr den Motor anließen und Richtung Feierabend fuhren, war das letzte fremdvergebene Gewerk beendet. Der Carport steht, die Regenrinnen sind angeschlossen, die Schiebetüren sind schiebbar. Fertisch. Foto. Foto. Und Foto.

Im Nachhinein betrachtet hat die Carportsache zwar unendlich lange gedauert, aber jetzt sieht es doch wirklich so aus, wie wir uns das vorgestellt hatten, als wir die Baupläne sahen. Das Haus ist endlich komplett und wirkt auch von der Nordseite aus betrachtet nicht mehr so nackt. 

Die Schiebetüren sind genial, und der Kellerersatzraum ist von der Größe her auch ausreichend. Jedenfalls insofern, als irgendein zur Aufbewahrung von Gegenständen geplanter Raum jemals ausreichend sein kann.Jetzt muss er nur noch bestückt werden.

Mit meiner tapferen Lieblingskollegin zog ich heute Mittag los, um eine weitere Fuhre Steine im Baumarkt zu holen. Beim Beladen des Einkaufswagens quetschte ich ihr zwar die Finger, aber sie ließ mich trotzdem nicht im Stich. Unsere 140 Kantensteine lagern als hübsche Mauer jetzt auf den Stellplätzen und warten auf ihre Verlegung. Sie werden sich jedoch gedulden müssen, bis wir mit dem Kellerersatzraum fertig sind.

Im Garten blühen derweil sechs Zwergiris. Alle anderen Frühblüher sind eine komplette Enttäuschung. Wo sind die Krokanten?! Haben die denn gar keinen Stolz?!   

7 Kommentare

  1. Hallo Manuela,

    sieht wirklich schick aus, Euer Carport. Da hat sich das Warten ja in jedem Fall gelohnt und so ein „Schattenparkplatz“ im Sommer hat ja auch Vorteile.
    Da wird sich der neue Fiat ja freuen, ein so schönes neues zuhause bekommt ja nicht jeder.
    Was die Aufbewahrung von Gegenständen angeht, kann ich Dir nur zustimmen. Ich bin auch immer davon ausgegangen, dass unsere Garage ausreichend Platz bieten würde. Aber allein die Fahrzeuge der Kids
    nehmen doch recht viel Platz in Anspruch und lassen sich auch irgendwie nicht sinnvoll stapeln.

    Viele Grüße aus Dresden

    Marko

    1. ihr könnt ja noch einen carport für den kinderfuhrpark bauen 😀

      ich bin mal gespannt, was alles in den kellerersatzraum passt, wenn endlich die regale fertig montiert sein werden. vielleicht schaffe ich es ja noch heute abend, falls es bei ikea nicht zu voll
      ist…

  2. Auch, wenn es nun schon über ein Jahr her ist, dennoch: Herzlichen Glückwunsch zu Fertigstellung! Ich bin auf Deinen Blog gestoßen, weil wir gerade selber ein Haus bauen (Erdarbeiten haben gerade
    begonnen) und ebenfalls ein Bautagebuch führen. Ich hoffe, ich habe auch so viel Durchhaltevermögen wie Du/Ihr. Sind ja doch einige Beiträge zusammengekommen hier. Da wird sicherlich der ein oder
    andere lehrreiche für mich dabei sein… 😉

    1. … und der ein oder andere total verzweifelte 😀

      aber das „baufortschritt bloggen“ war ein paar mal auch ganz schön nützlich, wenn es darum ging, termine nachzuvollziehen u.ä. abgesehen davon hat es natürlich mit einigem abstand einen recht
      hohen unterhaltungswert – also auch für die leidtragende / verzweifelte / gebeutelte bauherrschaft.

      wir wünschen jedenfalls viel spass beim bauen und möglichst wenig ärger =)

  3. Ja, mit einigem Abstand kann man über das eine oder andere sicherlich schmunzeln. Wusste eure Baufirma denn von diesem Tagebuch? Kann ja sicherlich auch nicht schaden, bei der Baufirma Angst vor
    schlechter Publicity zu schüren… 😉

  4. Da ist aber ein sehr schönes Haus geworden. Gratuliere. Wir bauen uns auch gerade ein Haus, und da ist es sehr hilfreich die Hausbaublogs zu lesen.

    Liebe Grüße aus Berlin

    Klara

Kommentar verfassen