Pflasterarbeiten, Probefahrt & Bärlauchbutter

feldsalat mit ziegenkäse im schinkenmantelZiemlich ereignisreicher Tag für einen Samstag. Morgens begannen wir gleich mit der Fortsetzung der Rasenkantenverlegung. Und wir kamen vom Würfel bis zum Ende der Garagentujen. Unser ganzer Stolz war dabei die hervorragende Kurve. Das war morgens auch als Tagesziel festgelegt worden. Daneben hat der Bauherr noch ein paar Säcke Kompost eingearbeitet – zum Beispiel im Erdbeer- im Kräuter-, im Hibiskus- und im Blumenbeet. Und schließlich noch eine ganze Menge Rasen entwurzelt und abtransportiert.

Zwischendurch musste / durfte ich Max mit dem neuen Puntili nach Mainz transportieren. Schön war’s! Vorher hatte ich es tatsächlich auch noch geschafft, das die TomTom per Blue&Me mit dem Auto zu verbinden (klingt schon cool, oder…?) und herauszufinden, wie das mit dem USB-Port funktioniert. Auf dem Rückweg konnte ich dann bereits wieder meinem aktuellen Hörbuch lauschen. Traditionsgemäß war übrigens der erste Song im Auto (gestern bei Abfahrt am Autohaus) ein R.E.M.-Song gewesen: ‚ÜBerlin‘ vom neuen Album.

Nach meiner Rückkehr ging es mit dem Pflastern weiter. Anschließend durften wir die Rückkehr der Gartenvögel feiern. Nach einer einsamen Kohlmeise am vergangenen Wochenende, landeten heute eine Blaumeise und ein Grünfinkenpaar in des Bauherren Mandelbäumchen, das übrigens gerade heftig zu blühen beginnt. Und wir trafen den ersten Marienkäfer des Jahres im Erdbeerbeet.

Später gab es dann ein schnelles Abendessen: Feldsalat mit Ziegenkäse im Schinkenmantel und Bärlauchbutterbaguette. Und für den Bauherren auch noch Nachtisch: Schokobiskuit, Mango und Mascarponecrème in der Weckgläschenversion. Die Bärlauchbutter habe ich mit der Spritztülle portioniert, gekühlt und anschließend tiefgefroren. Lässt sich so sehr praktisch aufbewahren.
___________________________________________________________________________

Bärlauchbutter
Zutaten:
250 g Butter
1 Bund Bärlauch (ca. 100 g)
Salz und Pfeffer (frisch gemahlen)
ein Spritzer Zitronensaft
Zubereitung:
Butter auf Zimmertemperatur bringen, Bärlauch in Streifen schneiden. Mit dem Pürierstab alle Zutaten kräftig durchmixen, bis alles gut durchmischt und zerkleinert ist. Auf noch warmem oder frisch aufgebackenem Brot besonders lecker.
____________________________________________________________________________

Und jetzt ist Feierabend für heute. Auch an der Tastatur.   

Kommentar verfassen