Ja, ist denn das überhaupt erlaubt?!

44 - ein blech voller kirschtomatenWie kann es heute regnen?! Heute! Wo wir grillen wollten und alle Vorbereitungen bereits erledigt waren. Was ist das für ein Gott, der so etwas zulässt?! Bis zur letzten Minute hoffte ich noch auf Sonnenschein. Völlig unbegreiflicherweise kam die Sonne nicht heraus, und es hörte auch nicht auf zu regnen. Mist.

Unser Grillfest wurde also irgendwann, als wir die Aussichtlosigkeit der Lage akzeptiert hatten, von draußen nach drinnen verlegt. Bloß der Grill musste im Carport bleiben – und mit ihm eine Person zu seiner Bedienung. Es war dann der Bauherr höchstselbst, der schließlich vermeldete: „Ogrillt is!“

Was es zu essen gab? Aaalsooo… Zum Grillgut – Fleisch und Würstchen – hatte ich eine Reihe Beilagenplatten gebastelt. Hier im Schnelldurchlauf: gebratene Auberginen und Zucchini mit Feta und Pinienkernen, eingelegt in Minze-Knoblauch-Chili-Marinade; confierte Kirschtomaten mit gehobeltem Parmesan; zweierlei Linsen – angemacht mit Balsamico und Trüffeloel – mit Mozzarella; gegrillter Ingwer-Hokkaido mit Gorgonzola; gefüllte Champignonköpfe; Rosmarinofenkartoffeln mit Knoblauch; eine Menge Minibrötchen.

Als Dessert gab es Johannisbeer-Mascarpone-Crème und Mokka-Mascarpone-Crème – beides auf einer alkoholisierten Amarettinischicht. Die Reste warten im Kühlschrank auf morgen. Heute schafft hier niemand mehr auch nur einen schwarzen Kaffee.

Am leckersten fand ich persönlich die Tomaten. Deshalb hier schnell noch eine Anleitung – und auch gleich noch die für die Ofenkartoffeln. ‚Rezept‘ klingt schon wieder komplizierter als die Sache ist.
_____________________________________________________

Confierte Kirschtomaten
Zutaten (für ein Blech):
1,5 kg Cherrytomaten
Rosmarin, Majoran, Thymian
Puderzucker
Olivenoel
Fleur de Sel
Zubereitung:
Tomaten halbieren und dicht nebeneinander auf einem Blech auslegen. Frische Kräuter – etwa jeweils fünf Zweige – grob hacken und über die Tomaten streuen, Wenig Olivenoel mit dem Backpinsel auf die Tomaten geben und schließlich Puderzucker darüber stäuben. Bei 100°C im Umluftofen ca. 2,5 Stunden confieren. Zum Anrichten leicht salzen und mit etwas Olivenoel beträufeln.
_____________________________________________________

Rosmarinofenkartoffeln mit Knoblauch
Zutaten (für ein Blech):
1 kg Kartoffeln
Olivenoel
10 Zweige Rosmarin
5 Knoblauchzehen
Fleur de Sel
Zubereitung:
Kartoffeln gründlich waschen (Bürste!) und vierteln. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und mit reichlich Olivenoel bepinseln. Rosmarinnadeln und Knoblauch fein hacken und darüber streuen. Salzen. Bei 180°C Umluft ca. eine Stunde abbacken, bis die Kartoffeln knusprig und gebräunt sind.
______________________________________________________

Glücklicherweise hat alles in der Zeit geklappt, und wenn man mal vom Regen absieht, war das auch ein sehr gelungenes Fest. Bei Sonnenschein auf der Terrasse grillen wir dann bei Gelegenheit nochmal. Das kann ich mir jetzt ja auch richtig gut merken, da ja mein größter Wunsch in Erfüllung gegangen ist: Tine hat mir ein Gehirn geschenkt! Ganz für mich allein! In einem Blumenstrauß. Das werde ich dir nie vergessen!        

7 Kommentare

  1. Oooh… da hat die Krebs-Awareness aber versagt: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zur Schnaxzahl, MrsFlaps!

    Mit dem Zweithirn denkt man besser: Werden die Beiträge hier künftig doppelt so schlau, oder machst du ein Zweitblog auf? :think:

    1. ich muss mich erstmal an das gehirn gewöhnen. wenn man das so gar nicht kennt, ist es ziemlich anstrengend ^^

      danke für den glückwunsch =)

  2. Ich hatte alle Absicht, pünktlich zu gratulieren, aber da ich leider nur ein Hirn besitze, und gewisse Herren mir mit dem Datum nicht auf die Sprünge helfen wollten, bin ich auch zu spät! :zeter:
    :inga: :ludewig:

    Also nachträglich alles Gute! Schön gefeiert hast du ja offensichtlich schon. 🙂

  3. Das Essen war genauso so lecker wie es auf den Bildern aussieht. Schade, dass
    man einfach irgendwann nichts mehr essen kann. Vielen Dank für den schönen
    Tag – war auch ohne schönes Wetter toll. Wir wiederholen das alles nochmal bei
    Sonnenschein…. L.G….

    1. menno! und heute war es den ganzen tag wettermäßig absolut perfekt! mist!

      die wiederholung verlegen wir auf das ende der ferien. dann können wir urlaubsfotos anschauen =)

  4. Die Tomaten sehen sehr lecker aus und stehen auch schon auf meiner Liste fürs nächste grillen. Danke fürs rezept 🙂

    Wünsche noch einen schönen restlichen Sonntag 🙂 Grüße Beate

Kommentar verfassen