Besichtigungstermin

37 - Vögelchen 3772Unsere neuen Untermieter hatten heute ihren Besichtigungstermin. Und es wirkte, als ob ihnen die Nistkästen ganz gut gefallen hätten. Sie wollen darüber schlafen und sich dann entscheiden. Allzu lange sollten sie nicht zögern, ein Spatzenpaar zeigte auch Interesse.

In meinem Gartenvogelbuch stand es: Nistkästen bereits im Sommer oder Herbst aufhängen, damit die lieben Kleinen Gelegenheit haben, sich vor dem Frühjahr daran zu gewöhnen. Unsere beiden Kästen an der Carportrückseite scheinen nun also endlich entdeckt worden zu sein: Klick! Klick! Klick! Braaav!

Vor dem Küchenfenster war auch angesehen von den Kohlmeisen und den Spatzen heute die Hölle los. Rotschwänzchen, Distel-, Grünfinken und Bluthänflinge gaben sich ein Stelldeichein. Und am Nachmittag zogen Hunderte von Kranichen über unser Grundstück Richtung Süden. Ich hätte mir ein besseres Foto gewünscht, aber auf die Schnelle und bei den gerade herrschenden Lichtverhältnissen war ich am Ende froh, dass man überhaupt Vögel erkennen konnte…

Damit die potentiellen Nistkastenbewohner sich den Winter über heimisch fühlen, habe ich eben erstmal Vogelfutter auf die Futterstellen im Garten verteilt. Mahlzeit! Und – fast vergessen und auch noch zum Thema ‚Vögel‘: Der Flamingobriefkasten steht seit heute auch wieder aufrecht vor dem Nachbarhaus. Toll… 

Gleich heißt es dann frühzeitig ab ins Bett. Die bevorstehende Nacht wird kurz sein, da ich Max bereits zu absolut unmenschlicher Uhrzeit zum Flughafen bringen muss. Er verschwindet für ein paar Tage in wärmere Gefilde. Man könnte neidisch werden – vor allem angesichts der Tatsache, dass ich ab Montag wieder im Büro sitzen darf.

Aber vor mir liegt ja noch das Wochenende. Das Wetter soll schön werden, und wir wollen morgen noch eine Rheinsteigetappe in Angriff nehmen.


8 Kommentare

    1. du könntest natürlich in den nächsten tagen nochmal einen „kleinen“ ausflug – mit kamera in der trikottasche – unternehmen und schauen, ob sie da sind 😀

  1. Ob sie Timmy da reinlassen? :nixweiss:

    Und ob joaquin überhaupt richtige Vögel fotografieren kann? Bisher ist er nur durch Hühnerknipserei aufgefallen. :fg:

Kommentar verfassen