Ich muss euch sagen…

46 - Doofes & Fieses 4477… es weihnachtet sehr. Da der Bauherr heute aushäusig beschäftigt war, war ich gezwungen, etwas zu unternehmen, bei dem er sicher ‚wahnsinnig gerne‘ dabei gewesen wäre: ein Besuch des Gartencenters in der Nähe mit großer Weihnachtsabteilung. Das ist schon ganz schön heftig, wenn man mitten im November ins volle Weihnachtsprogramm einsteigt.

Ich habe mich allerdings wirklich sehr beherrscht und nur ein paar Kleinigkeiten angeschleppt. Der Sinn von auf Rapper getrimmter Glitzer-Möpse erschließt sich mir zudem auch nicht wirklich. „Morgen kommt der Weihnachtsmops“? Bei aller Liebe zu Loriot – das geht zu weit. Ich will Kugeln. Und Zapfen. Und Glöckchen. Oder so.

Seit letztem Wochenende steht der erste Weihnachtsstern – ein Geschenk meines Neffen – auf dem Esstisch. Heute zogen dann noch zwei Amaryllis in unser Heim ein. Schließlich war ich ja im Gartencenter – auch wenn die Dekoabteilung meine ganze Aufmerksamkeit verlangte.

Anschließend stürzte ich mich gutgelaunt in meine Laufklamotten und startete Richtung Birkenweg. Nachdem die 40 Minuten gestern – trotz Steigungen – recht ordentlich vom Fuß gingen, musste ich feststellen, dass 60 Minuten doch deutlich anstrengender sind. Auch in gemächlichem Tempo. Ich bin hier ja schließlich beim Winterpokal und nicht auf der Flucht. Das muss morgen besser werden.  Aber nett, einmal nicht den drohenden Sonnenuntergang im Genick zu haben.

Wieder zu Hause ging es ans Abendessen. Rouladen standen auf dem Plan. Und die waren gewickelt so groß wie mittlere Rollbraten. Schon fast ordinär groß. Ich erhöhte die geplante Schmurgelzeit deutlich. Dazu gibt es den ersten Rosenkohl der Saison. Und Knödel für das Sößchen. Für einen Samstag ein echtes Festmahl, aber der Bauherr hat es sich heute auch redlich verdient.   

4 Kommentare

  1. Glitzerpudel (was ist der Plural: Pudels, Pudele, Püdels?) finde ich doof.
    Aber Glitzerbeaglecockermischlinge finde ich großartig. Die kannst du mir schenken…..

Kommentar verfassen