Ein neues Verb!

48 - Aushäusig 5912Was für ein hübsches Wetter heute! Schon beim Aufstehen schien die Sonne. Und das blieb auch den ganzen Tag so. Gegen Mittag machten wir uns auf zu einer Wanderung durchs Palmbachtal. Das war wirklich ein Genuss. Und brachte pro Nase zwei Alternativsportpünktchen ein. Aber das nur am Rande.

Nach dem Studium diverser Verbraucherinformationen aus unserem Briefkasten stand es fest: Heute war ein Festtag für Neologismenschöpfer. „To edeka“ bedeutet in etwa: Danebenliegen; aber sowas von danebenliegen, dass es weh tut. Auch Unbeteiligten. Nicht genug, dass dem Lokalblättchen eine Tüte des naheliegenden Edekamarkts – den ich i.ü. sehr schätze, weil ich dort bisher alles bekommen habe, was ich je brauchte, auch wenn es sehr exotisch war – beilag, mit der man zum Einkaufen aufgefordert wurde.

Auf der Tüte befanden sich aufgedruckt einige Angebote für die kommende Woche. Man sollte sich mit der Tüte dorthin begeben und bekam sie am betreffenden Tag mit dem Tagesangebot gefüllt. Highlight am Samstag, 21.01.: „Feinschmecker-Tüte“ – ca. 500 g Schweinefilet, 1 Packung Spätzle und 1 Beutel  MaggiFix Pfefferrahmsauce. Na, wenn da das Gourmetherz nicht höher schlägt…

Aber das war ja noch lustig. Tragisch wurde es dann im Innenteil des Edeka-Angebotsblättchens. Ein Blick auf Seite 26 gefällig? Bitte sehr! Woher kennen wir das Schiffchen denn nur? Richtig! Aus den Nachrichtensendungen der vergangenen Tage! Es liegt nämlich gerade nach einer Seite geneigt im Golf von Neapel. Volltreffer beim Schiffeversenken. Als Pfingstangebot nicht gerade perfekt geeignet. Vor allem nicht unter der Überschrift „Für die Kinder ein großer Spaß!“

Angepriesen wird dabei eine Kreuzfahrt mit der havarierten ‚Costa Concordia‘ auf exakt der Route, die ihr gerade zum Verhängnis wurde. Sätze wie „Wasser, Kaffee und Tee während der Mahlzeiten im Buffetrestaurant“ gewinnen dabei eine ganz neue Bedeutung. „Costa Kreuzfahrten – die Magie des Entdeckens“


Kommentar verfassen