Danke, Max! Thank you, John Irving!

26 - Schriftliches 3644Bereits in aller Frühe habe ich mich irgendwie beim Stereoanlage-und-Rechner-zum-Auto-schleppen verhoben. Man ist halt auch nicht mehr die Jüngste… Den Rest des Tages verbrachte ich etwas vornübergebeugt und unter Schmerzen.

In der Mittagspause war ich dann gar so weit, einem sich vorbeischleppenden Opi den Rollator zu klauen. Tat ich natürlich nicht. Aber ich dachte immerhin kurz darüber nach.

Das Ausladen übernahm Max dann in Mainz am Abend allein, da ich mich nicht mehr in der Lage fühlte, etwas zu heben und einige Meter zu transportieren. Tat er aber klaglos. Vielleicht hatte er auch wirklich ein wenig ein schlechtes Gewissen, seine alte Mutter schon vor sechs Uhr am Morgen halbwegs in den Rollstuhl gebracht zu haben.

Den Rest des Abends ist jetzt Schongang angesagt. Noch ist es nicht zum Äußersten – Entengang mit in den Hosenbund gestopfter Wärmflasche – gekommen, und das würde ich auch gerne vermeiden. Sofa, ich komme!

Und: Happy Birthday, John Irving!

Kommentar verfassen