Jenseits von Gut und Böse

26 - Schriftliches 6769Keine Angst! Das wird kein Freud-Proseminar. Ich will nur ein bißchen jammern. Und da kenne ich mich aus. Bestens. Und mit Muskelkater auch. Und ich schwöre: Ich hatte noch nie einen derart brutalen Muskelkater! Schuld ist die kombinierte Garden-Digging-Laufeinheit vom verganenen Sonntag.

Ja. Ich weiß… Das ist bereits drei Tage her. Aber ich habe derart brutale Schmerzen, dass ich abends nur froh bin, aufs Sofa sinken zu dürfen. Montag schlurfte ich zwar bereits waidwund durchs Büro, aber abends reichte es wenigstens noch zu einem Geburtstagsbesuch beim Patenkind. Gestern war ich dann einfach nur glücklich, den Weg von der Bushaltestelle nach Hause noch zu schaffen und dann zusammenbrechen zu dürfen.

Heute ist es immer noch keine entscheidende Besserung eingetreten. Meine Oberschenkelmuskulatur (vor allem an der Rückseite) besteht aus einem einzigen gewaltigem und extrem schmerzhaften Klumpen. Und dabei wollte ich bereits heute wieder laufen gehen. Daran ist nun absolut nicht zu denken. Selbst einfaches Sitzen tut weh.

Ich hoffe, das ändert sich über Nacht. Vielleicht kann ich dann auch morgen wieder etwas Sinnvolles oder Interessantes oder Aufregendes berichten. Wenn man ausschließlich damit beschäftigt ist zu überleben, fällt das schon mal etwas schwer. Immerhin wird deutlich: Ich habe diesmal eindeutig das Problem gemeistert, völlig übertrainiert aus dem Winterpokal zu kommen. Wann war das? 2006?! Blöderweise sind es bis zum Urlaub nur noch drei Monate! Das wird eng.

Ich bin dann mal auf dem Sofa. Mentale Vorbereitung muss für heute genug sein.

Kommentar verfassen