Der Mist hat mich wieder…

26 - Schriftliches 6707Im Prinzip war es vorauszusehen. Nach neun freien Tagen – von denen allerdings ja auch nur vier Arbeitstage waren – stapelte sich Unerledigtes auf meinem Schreibtisch. Bergeweise. Und spätestens beim 273sten „Welchen Betrag ist das?“ war es mir klar: Verdammt! Es hat sich nichts verändert…

Alles ist genauso chaotisch wie vor diesen wunderbar-erholsamen Tagen. Den Feierabend schaffte ich nicht pünktlich, was allerdings nicht weiter schlimm war, da ich ohnehin das Auto dabei hatte. Der Transport der von den Kollegen bestellten Fattoria-La-Vialla-Nudeln wäre im Bus nicht machbar gewesen. Und zudem hatte ich ja auch noch Max‘ „Osterei“ dabei.

Morgen besteige ich dann allerdings wieder den Bus. Und irgendwie ist die Bus-/Zugfahrt ja dann auch wieder die angenehmste Zeit des Tages. Mal abgesehen von den Stunden zu Hause natürlich. 

Der nächste Urlaub steht im Juli an. Und bis dahin werde ich wohl zähneknirschend „da durch“ müssen.

Besser, ich finde mich gleich damit ab. Etwas anderes bleibt mir ja nun ohnehin nicht übrig. Der gemeigte Leser wird verstehen, dass ich mein Nervenkostüm jetzt erstmal in der Küche ins Gleichgewicht werde bringen müssen.  Schönen Abend allerseits!      

4 Kommentare

  1. Das verstehe ich eh nicht. „Fast“ jedes 358,57 te Wort hier auf dem Blog handelt entweder von, oder aus der hauseigenen Küche, oder zumindest von irgend welchen Urlaubsplänen, oder entsprec henden
    Aussichten.
    Vorallem weil die ansässige Blogbetreiberin ja fast und nur ständig sich im Urlaub befindet, befinden muss…..:D

    Aber nichts desto usw. , wünsche ich dir einen erholsamen STart wenigstens erst einmal ins nächste Wochenende, ehe dein nächster Urlaub wieder losgeht. 🙂

    LG rolf

    1. was?! ich habe natürlich viel zu wenig urlaub!!! das täuscht bestimmt irgendwie 😀

      hat man nicht immer zu wenig freizeit? und zuviel arbeit? können wir uns darauf einigen?

      dir ein schönes restwochenende! =)

Kommentar verfassen