„Somewhere over the rainbow…

35b - Netteres 9565… Skies are blue,
And the dreams that you dare to dream
Really do come true…“ – (nehmen wir mal) Eva Cassidy

Heute war das jedenfalls nicht. Und nicht hier. O.k. – wenigstens der Hackbraten war genießbar…

Aber mal abgesehen davon, dass der Arbeitstag nervig war, stresste mich die Heimweise fast noch mehr. Erst erwischte ich auf den letzten Drücker die S-Bahn, dann rannte ich keuchend innerhalb einer Minute in Wiesbaden vom Gleis zum Bussteig, wo ich gerade noch so den Schnellbus erwischte.

Die ersten Minuten der Fahrt verbrachte ich damit, meinen desaströsen Zustand (Keuchen, Schwitzen, Sterben) vor den Mitreisenden zu verbergen, was mir allerdings nur ansatzweise gelang. Die Fahrt verlief dann – mit „Rob Roy“ im Original als Vorbereitung auf den Schottland-Urlaub – ganz erträglich.

Schlimm wurde es erst wieder in heimischen Gefilden. Ich verließ an der Haltestelle den Bus, schleppte mich die ersten Meter mit umgeschlagenem Hosensaum über den matschigen Feldweg, als das Wetter mir endgültig den Rest gab: Starkregen. Und ich mittendrin. Den Bauherren um Rettung anzuflehen erschien mir nutzlos, da ich ja nun schon mal auf dem Feldweg war, der für ein Auto ohnehin unpassierbar erschien.

Innerhalb von fünf Minuten war ich durch und durch nass, die Schuhe und die Hose verschlammt und die Stimmung auf dem Nullpunkt. Zehn Meter vor unserer Haustür öffnete meine Lieblingsnachbarin die ihre und meinte nur, dass es jetzt wohl zu spät sei, mir einen Schirm anzubieten. Stimmt. Wie hatte sie das nur bemerkt?! Grrr…

Selbst der hervorragende Regenbogen konnte mich anschließend nur schwach trösten. Zumal ein paar Minuten nach meiner Heimkehr frecherweise die Sonne wieder schien und es natürlich nicht mehr regnete. Kein bißchen.

By the way: Wieso fällt mir bei ‚Over the rainbow‘ eigentlich jetzt nur noch der Ex-Bundeskermit ein?! Na, toll… Nicht, das ich vorher ein echter ‚Wizzard of Oz‘-Fan gewesen wäre, aber das ist ja nun doch irgendwie schlimm.

„… Somewhere over the rainbow
Bluebirds fly.
Birds fly over the rainbow.
Why then, oh why can’t I?“ 

2 Kommentare

Kommentar verfassen