Frei. Fein.

einstiegshäppchen 2. geburtstagsgrillenHeute stand dann am ersten freien Tag ein Welcome-Urlaub!-Grillen an. Da wir allerdings nur vier Personen waren, hielt sich der Vorbereitungsstress in überschaubaren Grenzen. Brötchen mit Kräuterbutter und Blätterteighäppchen vorab. Dann Fleisch und zwei Salate – einen Nudelsalat und den Brotsalat vom letzten Wochenende. Und als Abschluss gab es marinierte Erdbeeren, die Schokosünde und das fast schon obligatorische Holunderblüten-Joghurt-Eis.

Zu den Erdbeeren: Ich war beim Surfen letzthin über eine Art Pimp-my-Strawberry-Tipp gestolpert, den ich einmal testen wollte: „The French way…“  aus Bushcooks Kitchen. Ich verwendete allerdings einen Rest braunen Zuckers, damit das angebrochene bzw. fast leere Päckchen endlich aus meinem Vorrat verschwindet. Gute Sache mit zugekauften Erdbeeren. Unsere werden ja wohl erst in Massen reif sein, wenn wir im Urlaub sind. Menno!

Dann noch zum Blätterteig: Die beiden gekauften Päckchen mussten dringend weg, bevor wir den Kühlschrank sich selbst überlassen. Also ab damit auf den Tisch. Auf die Anchovi-Füllung habe ich diesmal verzichtet. Der Bauherr hasst Anchovis, obwohl er sonst eigentlich einen ähnlichen Geschmack wie ich hat. Seltsam…

Was schließlich auf dem Teig verstrichen wurde: Zum einen ein paar fein zerschnippelte, getrocknete Tomaten in Oel, die mit rotem Pesto gemischt wurden. Zum anderen Dijon-Senf (au Miel) mit Schinken und geriebenem Parmesan. 

Und als wir am Ende des Tages bei einer kleinen Likörprobe – natürlich nur die Damen… – ankamen, hatten wir einen wirklich netten Abend verbracht. Sollten wir bei Gelegenheit wiederholen. 

Kommentar verfassen