Ich packe meinen Koffer…

Irland 7765… und nehme mit: Augentropfen, Blasenpflaster, Cairngorms on my mind, Duschgel, Englischkenntnisse (wahrscheinlich unbrauchbar in Schottland…), Flugangst (immer dabei), Geldbeutel, Hugo, Idealismus (ohne realistischen Hintergrund – zumindest, was meinen Trainingszustand angeht…), Juhuuu!, Kamera, Ladekabel, Mückenspray, Notizbuch, Objektive, Personalausweis, Qualitätsfunktionsshirts, Regenjacke, Speicherkarten, Trekkinghosen, Unterwäsche, Vorfreude, Wanderschuhe, Xanax (kleiner Paul-Auster-Scherz), Y-berhaupt gar keine Schuhe mit Absatz und Zahnbürste.

Und ich hoffe sehr, ich habe nichts vergessen. Der Koffer ist jedenfalls jetzt fertig und steht abfahrbereit im Flur.

Hach, was freue ich mich auf diesen Urlaub! Nach Schottland möchte ich schon seit Jahrzehnten reisen. Die ersten Reiseführer, die ich mir optimistischerweise zugelegt habe, sind längst veraltet – aber lustig. Für den Bauherren ist es der zweite Schottland-Trip. Der erste liegt allerdings auch bereits mehr als dreißig Jahre zurück.

Rob Roy von Sir Walter Scott als Urlaubsvorbereitung im Original zu lesen hat mich eine harte Zeit in Bus und Bahn gekostet. Immerhin bin ich durch.

Viel mehr gibt es heute Abend auch nicht mehr zu sagen. In fünfzehn Tagen sind wir zurück – beladen mit Eindrücken und Fotos. Bis dahin: Tschö-höööö!


6 Kommentare

  1. Ich hab‘ bis Y gebraucht, bis ich gemerkt habe, warum die Mrs ihren Koffer so komisch packt. ^^ Wie schön, dass Hugo auch mitdarf. Aber müsste der nicht ins Handgepäck, damit es nicht so teuer
    wird? :think:

    Gute Reise auch von mir!

  2. Ein Schotte schreibt in der Todesanzeige seiner Frau:“…meine Frau ist gestorben…“
    Schliesslich darf es ja nix kosten. Der Beamte macht ihn darauf aufmerksam, dass zwei Zeilen kostenlos sind und er ruhig noch etwas persönliches über seine Frau schrieben könne. Der Schotte also
    wieder nen Stift und schreibt:“…meine Frau ist gestorben. Auto zu verkaufen…“

    Da ich ja nun einen „kleinen“ Geburtsfehler habe, ich bin ein „bösartiger“ Mensch oder so…, wünsche ich dir/ euch dennoch einen wunderschönen Urlaub. Auch im Wissen, dass ihr wahrscheinlich schon
    auf dem Rückflug seit. 😀 Dann halt gleich fürs nächste Jahr. 😀

    LG aus Bern

    rolf

Kommentar verfassen