Wieder angekommen!

40 - Unbuntes 1505So. Seit gestern Abend ist auch dieses Blog wieder in der Gegenwart angekommen. Der größte Teil der Fotos ist bearbeitet, hochgeladen und verlinkt. Der Urlaub ist vorbei. Bereits seit Montag schleppe ich mich wieder ins Büro.

Die defekte Kamera habe ich mittlerweile eingeschickt, ein Monardenlikör ging in die Fertigung und der bestellte „Drambuie“ kam an, sodass ich am Wochenende einen ersten Whiskyeisversuch starten kann.

Was sich nach drei Wochen recht schwierig gestaltet, ist das pünktliche Aufstehen zu unchristlicher Zeit. Zudem musste ich am Sonntag feststellen, dass mein Weg zur Bushaltestelle ausgedehnten Straßenbauarbeiten zum Opfer gefallen ist.

Langfristig ist das natürlich gut, weil ich dann im Winter nicht mehr in völliger Dunkelheit knietief durch Schlamm und Morast („Oh Jesus! She’s got bogged!!!“) waten muss, momentan bin ich allerdings erst einmal wenig begeistert. An den vergangenen drei Tagen hat sich der Bauherr erbarmt und mich zum Bus gefahren. Mit einem abenteuerlichen Heimweg kann ich ja noch leben, aber vor sechs Uhr morgens orientierungslos und verpennt in einer Riesenbaustelle herumzuirren, macht einfach keinen Spass. Auch wenn ich mich in den letzten Wochen an unebenen Untergrund gewöhnt haben sollte.

2 Kommentare

Kommentar verfassen