Ja, blöd…

26 - Schriftliches 7486Eigentlich dachte ich, dass ich heute trotz des überlangen Arbeitstags ein wenig Blogzeit abzweigen könnte. War wohl nüscht. Der Heimweg dauerte deutlich über zwei Stunden wegen einer Bundesstraßenvollsperrung mit dadurch ausgelöstem Untertaunus-Komplettstau. Suuuper! 

Zu essen gab es dann heute halt auch nichts mehr – außer belegten Brötchen. Und meine Bloglaune blieb im wahrsten Sinne des Wortes „auf der Strecke“. Mal abgesehen davon, dass vom gestrigen Abend – des Chefs rundem Firmenjubiläum – noch 159 Fotos auf ihre Bearbeitung warten.

Kommen noch die letzthin bei ähnlicher Gelegenheit geknipsten etwa 300 Fotos hinzu, die ich bisher nicht mal durchgeschaut habe. Verdrängung ist echt eine Supersache. Funktioniert auch meistens. Zumindest, wenn man nicht permanent gefragt wird, wann es denn mal soweit sei. Und wenn da nur nicht dieses lästige schlechte Gewissen wäre…

Ich habe mit meinem Gewissen jetzt mal das Wochenende als ultimative Deadline ausgehandelt. Bleibt ja unter uns. Muss ja niemand wissen. Trallala – und so weiter.

Was ich eigentlich sagen wollte: Heute gibt es nur dieses Null-Inhalt-Blogpost. Ich bin sauer. Wegen des Staus. Und auf mich. Wegen unbearbeiteter Fotos. Und überhaupt. Übrigens vor allem auch auf ‚Canon‘. Aber morgen sieht das sicher schon wieder ganz anders aus. Hoffe ich mal irgendwie… 

2 Kommentare

Kommentar verfassen