„When I despair, …

35b - Netteres 1969… I remember that all through history the ways of truth and love have always won. There have been tyrants, and murderers, and for a time they can seem invincible, but in the end they always fall. Think of it – – always.“ – Mahatma Ghandi

Leider hat der gute Makulma Gunalki bei seiner Aufzählung („… tyrants, and murderers…“) die Firma CANON vergessen. Und die fügt sich in diese Reihe ja wirklich nahtlos ein. Eben hatte ich Besuch vom UPS-Mann, der mir gegen meinerseits widerwillige Übereignung von 13,09 € meine 5D zurückbrachte.

In der beiliegenden „Reparatur-Rechnung“ stand nur ein einziger Satz: „Unrepariert zurück, da bis zum heutigen Datum kein Kostenvoranschlag genehmigt wurde.“

Mit anderen Worten: Entweder ich zahle die knapp 800,- € Reparaturkosten für eine zum Zeitpunkt des Defekts sechs Wochen alte Kamera – oder ich kann sie in die Vitrine stellen und sie mir abends illuminiert anschauen. Das ist einfach unfassbar! Selbst wochenlange Interventionen über einen Mitarbeiter blieben völlig unbeachtet. Und ich wurde zu keinem Zeitpunkt um eine Stellungsnahme o. ä. angefragt. Die Garantie wurde mit keinem Wort erwähnt.

Kurz bevor ich vor Zorn implodiert wäre, griff ich zum Hörer und rief bei CANON an. Die fünf Minuten Warteschleife waren gerade richtig, um mich wieder etwas zu beruhigen. Dass der Callcenter-Mitarbeiter mich nur abzuwimmeln versuchte (Fehler! Ich war gereizt!), ist ja noch verständlich. Beim Weiterverbinden an seine Vorgesetzte, fiel ich dann gleich ganz aus der Leitung. Ein Rückruf erfolgte natürlich nicht. Also wählte ich zehn Minuten später die gleiche Nummer abermals.

Diesmal war die von mir vorgelesene Auftragsnummer zu lang. So lange Nummern gäbe es nicht, aber man könne ja mal schauen, mit wem ich eben gesprochen habe. Man verband mich schließlich direkt mit einer „Entscheidungsträgerin“, die aber leider über das Aufsagen monotoner, in zahllosen „Zorniger-Kunde-ruft-an-was-nun?“-Telefonseminaren auswendig gelernter Standardsätze nicht hinaus kam. Mann, war ich sauer!

„You must not lose faith in humanity. Humanity is an ocean. If a few drops of the ocean are dirty, the ocean does not become dirty.“ – Mahatma hatte sicher keine CANON Kamera.

CANON scheint auf Kunden jedenfalls nicht wirklich Wert zu legen. Auch nicht auf Kunden, die die hauseigenen Produkte eigentlich mögen. Und auch nicht auf Kunden, die bereits viel Geld in diese Produkte investiert haben, und weiterhin bereit wären, noch mehr Geld zu investieren.

Meine Anmerkung, dass es in diesem Fall wohl an der Zeit sei, über einen Systemwechsel nachzudenken, wurde jedenfalls nur mit einem knappen „Ja, dann kann ich Sie davon wohl nicht abhalten…“ beantwortet, was weniger wortreich ausgedrückt wohl einfach „Und tschüß!“ heißt.

Systemwechsel! Ich weiß… Das klingt grauenvoll… Und mir wird auch schon ganz schlecht bei dem Gedanken, aber ich bin nicht willens, weiter gutes Geld in Produkte eines Herstellers zu stecken, der auf diese Art und Weise mit seinen Kunden umspringt. Aber Systemwechsel…

Das wäre, als ob ein eingefleischter Campagnolo-Anhänger sich Shimano-Angelschnüre an den Lenker basteln würde. Oder als ob man seine Schalke-Stehplatz-Dauerkarte verbrennt, um ab sofort an jedem zweiten Wochenende einen Tag im Signal-Iduna-Park zu verbringen. Nicht gut für das schöne Selbstbild irgendwie.

Vielleicht sollte ich das Fotografieren einfach ganz lassen. Irgendwie habe ich nach diesem Telefonat eben schon wieder ein wenig mehr den Spaß daran verloren. Echt traurig. Noch trauriger ist der Anblick meiner nicht funktionsfähigen 5D im Versandkarton auf dem Esstisch.     

First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.“ Ach, Makulma… Du hast halt nie in der CANON-Warteschleife gesteckt…

8 Kommentare

    1. oder auch „cave canonem!“ 😀

      ich hatte nach dem urlaubsproblem mit der 5d mal heftigst gegooglet. der kunde scheint bei canon tatsächlich nicht „könig“ sondern „volldepp“ zu sein.

      am ende ist dann ein systemwechsel wahrscheinlich erträglicher als weiter mit fotoblick – und feuchten händen beim anblick eines jeden potentiellen motivs -, aber ohne kamera durch die gegend zu
      laufen…

  1. „Das wäre, als ob ein eingefleischter Campagnolo-Anhänger sich Shimano-Angelschnüre an den Lenker basteln würde.“
    Jetzt wird mir das ganze Ausmass erst so richtig bewusst… 8o

  2. Da hab‘ ich ja Glück. Ich finde Shimano UND Campagnolo scheiße. (SRAMsch natürlich erst recht, bevor noch falsche Verdächtigungen aufkommen.) 😀

    So, jetzt aber erst recht! X( Bei Produktversagen innerhalb der ersten 6 Monate liegt die Beweislast beim Verkäufer, dass das Versagen nicht schon durch einen Produktfehler beim Kauf angelegt war.
    Gegen den Wasserschaden lässt sich nicht argumentieren, da wohl Sensoren für die Feuchtigkeitsmenge eingebaut sind. Aber die bestimmungsgemäße Abdichtung müssten sie dir nachweisen. An dem Punkt
    würde ich ansetzen und die Kamera wieder einschicken, zusammen mit einem freundlichen, aber eindeutigen Begleitschreiben. =)

    1. genau diese argumentation habe ich bereits gestern am telefon ausprobiert. man erklärte mir, dass die ordnungsgemäße abdichtung ganz sicher überprüft worden sei. klar.

      überflüssig zu erwähnen, dass sich heute natürlich niemand bei mir gemeldet hat, obwohl mir das fest zugesagt wurde. war mir aber auch vorher klar. muss ich halt morgen nochmal anrufen. es
      nervt…

  3. Ich kann Canonisten ja verstehen. Wahrscheinlich schickt jeder Zweite, dem die Kamera in die Badewanne gefallen ist, sie wegen plötzlichen und unerklärlichen Versagens ein: Man kann es ja mal
    probieren.

    Da hilft nur, hartnäckig zu bleiben. Ich würde alles schriftlich machen, dann hast du etwas in der Hand. Geht ja auch um Fristabläufe, die durch Verhandlungen ausgesetzt werden.

    Systemwechsel ist Blödsinn, das weißt du selbst. Der Herr Nikon ist sicher auch nicht kulanter, wenn die Indikatoren einen Wasserschaden anzeigen.

    1. aber die nikons sind – wie man liest – etwas wasserfester. wobei ich mich über die 30d auch keinesfalls beklagen will. blöd nur, dass die doppelt so teure und spritzwassergeschützt 5d wesentlich
      in dieser hinsicht schlechter wegkommt…

Kommentar verfassen