Total seltsam

35b - Netteres 2544Wie kann es sein, dass das eigene Kind zwanzig wird, während man selbst in der gleichen Zeit maximal zehn Jahre älter geworden ist? Und das ist schon großzügig gerechnet. Kann nicht sein?

Eine Lücke im Raum-Zeit-Kontinuum? Vielleicht. Anders kann ich mir das nicht erklären. Ich meine, das ist doch definitiv noch keine zwanzig Jahre her! Tine, du warst doch dabei! Jetzt mal ehrlich!!!

Um meinen guten Willen zu zeigen, habe ich trotzdem mal großzügig zwanzig Kerzen auf dem Geburtstagskuchen, den der Bauherr gebacken hat, angezündet und so getan, als ob es wirklich zwanzig Jahre wären. Man will ja nicht kleinlich sein.

Und: Mit einem Zehnjährigen wäre das Scrabble-Spiel auch nur halb so witzig gewesen, weil er nicht gewusst hätte, dass man über etwas wie „Seekuhsahne“ stundenlang diskutieren kann. Lustig war’s mal wieder. Wir sollten ernsthaft darüber nachdenken, regelmäßige Scrabble-Abende einzuführen. Mindestens alle zwanzig Jahre oder so.

2 Kommentare

  1. 20 kann überhaupt nicht sein – du musst dich verzählt haben..
    Ich habe das Kind übrigens nicht erreicht.. Möglicherweise habe ich eine
    falsche Nummer.. Würde du das Kind von mir knuddeln und küssen? Ich hols
    nach, wenn ich ihn sehe… (20 – nie, nie, niemals…)
    Gruss tine

    1. das kind hat eine neue handynummer, die ich jetzt allerdings lieber mal nicht hier hin schreibe 😀

      gebe ich dir bei gelegenheit =)

      wusste ich doch, dass du das ähnlich siehst. kann ja auch gar nicht sein…

Kommentar verfassen