Es gibt ihn noch, den blauen Himmel!

35b - Netteres 0209Und das hat mich dann auch so überwältigt, dass ich bereits am zweiten Tag meines 365-Projekts nicht mehr als ein EON-Werbefoto zustande gebracht habe. Grmpf!

Aber es war ja auch so schröcklich kalt. Das Foto rechts entstand im morgenlichen Überschwang der Begeisterung, als plötzlich die Sonne durch das riesige Südfenster auf die Zeitung fiel. Und wie gesagt: Der Himmel war so entzückend blau. Hach!

Und morgen sehe ich ihn schließlich nur durch die Bürofensterscheibe. Selbst, wenn er dann noch blau sein sollte. Dieses verdammte Wochenende ist nämlich schon wieder vorbei. Ich würde fast wetten, dass das keine vollen zwei Tage waren! Ich weiß bloß nicht, wie ich das beweisen soll…

Vielleicht fällt mir ja gleich auf dem Sofa etwas ein.

6 Kommentare

    1. warst du in urlaub? oder hast du beschlossen, uns wp-technisch etwas aufrücken zu lassen, um uns dann den todesstoß zu versetzen? 😀

  1. Ja, aufrücken lassen war der Plan. Aber die Teamkollegen haben nicht mitgespielt. :angry:

    Urlaub? Davon hab‘ ich schon mal gelesen. Ist, glaub‘ ich, etwas Schreckliches, das Frauchen Angst macht. :think: Nö, ich hatte vor lauter Hausaufgaben einfach keine Zeit zu punkten… 😉

    1. hausaufgaben? davon habe ich auch schon mal was gehört. ist das nicht etwas, das man morgen um 7 uhr in überfüllten zügen erledigt? 😀

      zählt wählen in hannover eigentlich auch als alternativsport? ^^

  2. Alternativsport „die Wände hochgehen“ vielleicht? *gruebel*

    An solche Hausaufgaben kann ich mich auch noch erinnern. Die waren doch eher optional. 😀 Und länger als eine Relistude im Ratsstüble hat man dafür auch nicht gebraucht. ^^

    1. relistunden scheinen sehr beliebt für derartige aktivitäten gewesen zu sein. meine habe ich allerdings im „alt-mayen“ verbracht (motto: „am guten alten in treue halten“) 😀

      im prinzip ist das niedersachsen-wahlergenis ja lustig: jetzt haben wir wenigstens alle noch ein wenig spass an rösler =)

Kommentar verfassen