Uff-tata, uff-tataaaa…

027 20130207Mit der Weiberfassenacht heute geht es nun also in die heiße Li-la-Laune-Phase für Alle, die mit den Luftschlangen, den Kostümen und dem verkrampften Frohsinn die schönste Zeit des Jahres assoziieren. Die herrliche fünfte Jahreszeit! Im Büro gab es die üblichen 11:11-Uhr-Kreppel, an denen sich – dank der Tatsache, dass wir vier Krankmeldungen zu „beklagen“ hatten – auch Hugo laben durfte.

Viel netter als all das „Helau!“ und die zahllosen Krawattenkastrationen um mich herum war dann allerdings die erfreuliche Feststellung, dass ich heute durch eine glückliche Fügung des Schicksals (blauer Himmel!) zu ein paar Fotos kam, die ich schon seit Monaten machen wollte.

Zum Beispiel das oben rechts vom „SCHOTTsolar“-Gebäude (und die hier: Klick! Klick!) auf der Hattenbergstraße und eins vom KMW-Schornstein im Mombacher Industriegebiet. Und das, obwohl ich gestern bereits äußerst erfolgreich im Morgengrauen am Wiesbadener Lilien-Carré zugeschlagen hatte. Im Prinzip ist damit nur noch eins meiner ins Auge gefassten Motive übrig: die Unterführung am Wiesbadener Hauptbahnhof.

Tiefpunkt des Tages war dann allerdings der Anruf des Objektivreparateurs, der mich just im Augenblick meiner Rückkehr in heimische Gefilde erreichte. Er teilte mir mit, dass mein wieder funktionsfähiges Gerät ab sofort in Wiesbaden zur Abholung bereit läge. Morgen dann also. Grmpf!

 

Kommentar verfassen