Dieses Wetter… =?§*%!‘

126 20130517Man fasst es nicht! Und ich bleibe dabei: Es liegt am Merkel. Das muss weg. Sonst wird das alles dauerhaft düster, grau und deprimierend bleiben. Die Frau hat sich wie ein lähmend-dröger Alcantaramantel (so einer, der noch nicht weggeworfen wurde, weil: „Aber der ist so ‚dankbar’…“) über dieses Land gelegt. Da dringt kein Sonnenstrahl durch. Weg damit. Jetzt.

Herrgott, es ist Mai! So nett die Sache mit dem Regen auch für den Garten ist – solange es dabei nicht wärmer wird, taugt das alles nichts. Ich will Sonne! Aber zackig!

Sonst setze ich mitten in der Spargelsaison (armer Spargel übrigens…) einen Linseneintopf an.

Ja, ich glaube, selbst dazu wäre ich jetzt tatsächlich in der Lage. Sozusagen zum Äußersten bereit. So weit hat es mich getrieben, dieses sogenannte Kanzlerin. Danke auch.

Interessant an dieser Stelle übrigens: In Berlin scheint es keinen Grund zu geben, übers Wetter zu jammern. Schön, dass das Merkel wenigstens sich selbst schont…

Kommen wir aber nun zum erfreulichen Teil dieses Tages. Erstmal: Drei freie Tage liegen vor mir. Juhuuu. Und: Dank des Dauerregens fliegt der Löwenzahn (bisher noch) nicht. Und: Die Nachfolgerin der Wortakrobatin macht sich gerade mit Neologismen wie „postialische Ergänzung“ unsterblich. Ich muss dringend mitschreiben. Sonst kann ich mir das unmöglich alles merken. Und das wäre wirklich sehr schade.

 

Kommentar verfassen