„Sweet dreams are made of this…“

351/365 20141214Als dieser Song permanent lief, war ich jung und enthusiastisch und auf Klassenfahrt in Freiburg. Annie Lennox mag ich heute noch. Und bei „sweet“ fällt mir das jedes Mal wieder ein.

Und heute war es in der Küche derartig „sweet“, dass sich wahrscheinlich selbst Annie Lennox und David A. Stewart vor Ekel geschüttelt hätten.

Gottlob kann man ja das Süße häppchenweise genießen. Und dann isses wirklich ein Traum. Konfekt- und Pralinentime here!

Gestern hatte ich noch an Schwesters Tisch Herzhaftes zu mir genommen – vom Dessert mal abgesehen… Heute sehnte ich mich dann extrem danach. Zuviel Süßes – und das kann man auch durch Löffelablecken und An-der-Schüssel-rumschlecken abbekommen – ist eben auch nix.

weihnachtsplätzchen 2014 - whisky-pralinenWie auch immer – am Abend lagerten im Kühlschrank das Matchakonfekt mit weißer Schokolade (Foto oben), eine Portion „Snickers-Moped“ (O-Ton Max) bzw. Erdnuss-Schoko-Fudge und etliche Whisky-Pralinen mit Drambuie.

Die Whisky-Pralinen rechts entstanden aus drei Rezepten mit einer Menge „Jaaaa… Mal sehen… Wird schon…“. Da kann ich irgendwie keine gescheite Anleitung liefern.

Das Matcha-Konfekt ist aus der aktuellen „Landgenuss Weihnachtsbäckerei“. Dieses Rezept halte ich mal zurück, bis die Dinger ordentlich durchgekühlt sind und ich mir ein endgültiges Urteil erlauben kann.

Die Snickers-Mopeds allerdings wurden bereits zweifach getestet und für gut befunden. Das Rezept stammt aus der diesjährigen „Lecker Christmas“ und bedarf keiner weiteren Modifikation:
___________________________________________

Erdnuss-Schoko-Fudge
weihnachtsplätzchen 2014 - erdnuss-schoko-fudgeZutaten (für eine Auflaufform von ca. 10 X 20 cm):
150 g Zartbitterschokolade
15 g Butter
1 Dose (397 g) gezuckerte Kondensmilch
80 g geröstete und gesalzene Erdnüsse
200 g Erdnusscreme (Erdnussbutter creamy)
Zubereitung:
Form mit Backpapier auslegen. Für die Schoko-Fudgemasse Schokolade in Szücke brechen. Mit Butter und der Hälfte der Kondensmilch bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen.Masse in der Form glattstreichen. Kalt stellen.
Für die Erdnuss-Fudgemasse Nüsse grob hacken. Die zweite Hälfte Kondensmilch mit der Erdnussbutter bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. nüsse unterheben. Auf die abgekühlte Schokomasse streichen und mindestens sechs Stunden kalt stellen.
Fudge aus der Form heben und in Würfel schneiden.
___________________________________________

Morgen ist dann Aufräum- und Putztag. Börks…

Kommentar verfassen