Wieso habe ich das noch nie ausprobiert?!

IMG_1188

„Das“ ist ein Tomatenrisotto. Außer Tomaten landete zwar noch ein Gläschen hausgemachte Paprikapaste drin, aber rot ist halt rot. Und wir kochen ja hier nach Farben, oder?!

„Das“ sah gut aus und das schmeckte auch gut. Und es passte hervorragend zum an der Fischtheke meines Vertrauens geschnappten Bio-Lachsfilet. Rezept? Gibt es keins. Das war wirklich zu einfach.

Man stellt halt ein Risotto her, in das zu Beginn ein Gläschen Paprikapaste (ersatzweise etwas Tomatenmark) gerührt wird. Vorher wurden Schalotten angeschwitzt und Reis angeschwitzt. Hinterher wurde mit Weißwein abgelöscht, zwei gewürfelte Ochsenherzen zugegeben – und dann so lange mit Geflügelfond aufgegossen und gerührt, bis die Sache bereit für geriebenen Parmesan und eiskalte Butterflöckchen ist. Dazu habe ich noch gehackten Basilikum gegeben.

Salz, Pfeffer – fertisch! Mjam! 

IMG_1171

Währenddessen regnet und regnet und regnet es. Prinzipiell toll – jetzt, wo die Tomaten ein Dach über dem Kopf haben. Aaaaaber….

Für heute war der Heckenschnitt an der Seite des netten Nachbarn geplant, da wir das Schnittgut für Beet Nummer vier benötigen. Ich stapfte also im Regen auf dem Nachbargrundstück herum, schnitt die Hecke bis zur Transparenz und stopfte anschließend alles ins bis dahin leere Beet.

IMG_1174

Klappte alles super. Der Gatte unterstützte mich nach Kräften. Trotzdem saß ich am Ende durchweicht und triefend auf der Terrassenbank. Immerhin war das Beet voll. Was interessieren da individuelle Befindlichkeiten?!

Für Beet Nummer fünf fiel dabei auch noch reichlich Füllmaterial ab. Viel fehlt nicht mehr. Der Gatte wird gemäß Plan unter der Woche Kompost in nicht haushaltsüblichen Mengen ankarren. Wir hoffen, in etwa einer Woche mit allem fertig zu sein.

Wird auch langsam Zeit. Allein die Erwähnung des Wortes „Hochbeet“ löst langsam eine Art Panikreaktion hervor, die ich sonst nur von der Überblendung von Claus Kleber auf Gundula Gause kenne.

IMG_1388

Was wirklich toll ist, und was sich jetzt schon sagen lässt: Hochbeete sind der Hammer. Was in den drei bereits bepflanzten in den letzten Wochen gesprossen, gesprießt und gesprotzt ist, haut einen bei jedem Gang durch den Garten um.

Das war wirklich eine der besten – aber auch anstrengendsten – Ideen, die wir jemals hatten. Ich poste bei Gelegenheit mal Vorher-Nachher-Fotos.

6 Kommentare

  1. Sehe ich das richtig, dass man dir dieses Jahr mit Kompost in nicht haushaltsüblichen Mengen als Geburtstagsgeschenk eine echte Freude hätte machen können?… :fg: :tuet:
    Aber okay, da ich weder Hesse, noch Rheinland-Pfälzer bin, hätte ich das Zeug sowieso nicht rechtzeitig ankarren können (jedenfalls nicht, bevor es völlig verrottet ist… :schwitz: )
    Trotzdem natürlich alles Gute zur 48!… :ballon: :skol:

    1. danke! ganz reizend! =)
      und: wir verklappen jetzt alles, was kommt – auch verrottetes. falls du noch ein paar ungeliebte zeitgenossen loswerden willst, ist jetzt der richtige moment 😀
      48 – wenigstens wieder eine schöne zahl.

  2. [quote][i]Original von MrsFlax[/i]
    wir verklappen jetzt alles, was kommt – auch verrottetes. falls du noch ein paar ungeliebte zeitgenossen loswerden willst, ist jetzt der richtige moment 😀 [/quote]
    Ich habe mittlerweile nicht mehr genug Koffer… :schwitz:
    Außerdem streikt doch sowieso gerade die Post.
    Aber du könntest dir doch etwas aus Frankfurt-Riedberg ankarren lassen… :tja:

    [quote][i]Original von MrsFlax[/i]
    48 – wenigstens wieder eine schöne zahl.[/quote]
    Als das letzte Mal ein Team-Mitglied 48 wurde, musste ich damals sogar extra noch ein paar Verse dichten… :whistle: :cuapio:

  3. Hmpf! Irgendwie hat das mit der Formatierung nicht so ganz gerklappt.
    Die Eingabe von ‚Enter‘ scheint die Kommentar-Funktion irgendwie nicht zu akzeptieren… :nixweiss:

    1. mir ist hier sowieso alles ein rätsel. diese verdammte neue version. endlich kannte man sich halbwegs mit der alten aus – und dann das…. grrrr…
      vielleicht gebe ich eine anzeige auf c4f-marketplace auf: „suche helfer beim hochbeetbau, biete online-freundschaft“. wenn er erstmal vorm offenen beet steht, reichen ein kleiner schubser und ein höhnisches „das war fürs ‚fleisch mal anders'“ 😀

  4. Im Moment sieht die Formatierung meines Kommentars unten plötzlich wieder okay aus… (?)

    c4f-marketplace – ist das wieder eins dieser geheimen Hinterzimmer-Foren, für die früher immer nur Moderatoren, Projekt-Mitarbeiter und ähnlich Privilegierte Zugang hatten?… :think:
    Eigentlich hatte ich meine Antwort ja bewusst zweideutig formuliert – denn ich gehe davon aus, dass beim Stichwort „Frankfurt-Riedberg“ zumindest der zweite „Krebs“ unseres schönen WP-Teams spontan jemand gaaanz anderen im Sinn gehabt haben dürfte (jedenfalls nach der heutigen Ausbootung von „unserem“ Kittel für die TdF… :whistle: )

Kommentar verfassen