Ausgezeichnete Idee

IMG_5438

Nach reiflichem Überlegen, was denn nun aus den fünf Puffbohnen werden könnte, die geschält übrigens nur noch etwa zweieinhalb Puffbohnen waren, kam ich auf Folgendes:

Tomatensoße von Naxos, gefüllte Zucchiniblüten, Puffbohnen als Topping. Eine sehr gute Idee. Mann, war das lecker! Blöd nur, dass ich es alleine essen musste. Bin nämlich wieder mal Strohwitwe. Mit so einer Vorspeise hält man Männer – würde meine Mutter sagen! Dass kein Mann zum Halten in der Nähe war, ist eine andere Sache…

IMG_5450

Ich fasse mal zusammen:

___________________________________________

GEFÜLLTE ZUCCHINIBLÜTEN AUF TOMATENSOSSE
Zutaten (für zwei Portionen)…
… für die Soße:
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 Tomaten
Tomatenmark
Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
… für die Zucchini:
4 Zucchiniblüten mit Ansatz
1 Scheibe Toast
Zitronensaft
1 Ei
250 g Ziegenfrischkäse
3 getrocknete Tomaten
gehackte Haselnüsse
Thymian, Oregano, Majoran
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Butter
100 ml Gemüsebrühe
50 ml trockener Weißwein
… für die Deko:
Borretschblüten, Petersilie, Ringelblumenblütenblätter
Zubereitung:
Öl erhitzen, fein gehackten Knoblauch darin anschwitzen, Tomatenmark zugeben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. In Würfel geschnittene Tomaten hinzufügen. Etwas Wasser beigeben und etwa zwanzig Minuten offen schmoren lassen.
Mit Kräutern, Gewürzen und Kreuzkümmel abschmecken.
Zucchiniblüten waschen und trocken schütteln. Toast, Zitronensaft, Ei, Frischkäse, gehackte getrocknete Tomaten, Kräuter, Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verquirlen. In einen Spritzbeutel füllen.
Frischkäsemasse mit dem Spritzbeutel in die Zucchiniblüten füllen. Diese mit Küchengarn verschließen.
Butter auslassen, Zucchiniblüten langsam von allen Seiten anschwitzen. Mit Brühe und Wein ablöschen und kurz im Sud garen lassen. Die Ansätze sollen nicht mehr hart, aber auch nicht zu weich sein.
Zucchiniblüten auf der Tomatensoße anrichten, mit Blüten ausdekorieren. An dieser Stelle kamen meine fünf Puffbohnen ins Spiel. Die hatte ich kurz mit Frühlingszwiebelröllchen in Knoblauch und Öl angeschwitzt. Eebenfalls darüber geben.
___________________________________________

Wie gesagt: Hammer! Und: Erstickt Zucchinischwemme gleich im Ansatz. Das ist fürs Begrüßungsessen des Gatten bereits jetzt gesetzt. Ich bin total begeistert. Darauf ein Johannisbeereis!

IMG_5419

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen