Wie meinen?!

IMG_5472

Vielleicht erinnert sich ja noch der ein oder andere an diesen Tag: „ZIemlich voll hier heute…“? Gut. Obwohl es hier nichts zur Sache tut, möchte ich doch kurz erwähnen, dass mein Auto immer noch seltsam riecht. Nicht mehr „streng“, aber doch seltsam.

Eigentlich dachte ich auch, dass das das einzige sei, was von diesem Tag geblieben ist, aber heute bekam ich Post. Von meinem Lieblingsunternehmen „Contipark“. Man verzichtet „aus Gründen der Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht“ und unter Anwendung einer „einmaligen Ausnahmeregelung“ auf die Vetragsstrafe in Höhe von EUR 30,- und fordert mich – unter Androhung der Weitergabe des Vorgangs bei Nichtzahlung an ein Inkassounternehmen – auf, die Parkgebühr in Höhe von EUR 5,- bis Ende des Monats zu zahlen. Das zum Inhalt dieses wahrhaft phantastischen Schreibens.

Fassen wir einmal kurz die Tatsachen zusammen. Frau parkt Auto und zahlt mit Kreditkarte die EUR 8,- (!) Parkgebühr am Automaten. Parkschein wird nicht gedruckt. Frau ruft die auf dem Automaten angegebene Rufnummer an, um dies zu reklamieren. Man versichert der Frau, dass sie selbstverständlich keinen Stafzettel wird zahlen müssen. Frau erhält trotzdem „Vertragsstrafe“ und reklamiert schriftlich den Vorgang. Es dauert 75 (!) Tage, bis eine Antwort bei der – i.ü. außerordentlich netten und nach ihrem Urlaub auch sehr entspannten – Frau eingeht. Und dann diese…

Ich habe eben beschlossen, Contipark mitzuteilen, dass sie sich ihre großzügige Kulanzregelung sonstwohin schieben können und mir bitte die überzahlten EUR 3,- auf mein Konto erstatten mögen. Vielleicht setze ich ihnen auch eine Frist… Nur so zum Spaß… Ich könnte mir heute noch stundenlang vor Begeisterung auf die Schulter klopfen, weil ich ausgerechnet an diesem Tag nicht bar, sondern mit Kreditkarte bezahlt habe. Das macht den Nachweis so wahnsinnig simpel. Endlich habe ich bei so einer Sache mal etwas richtig gemacht. Juhuuuu!

IMG_5474

Das auf dem Foto sind übrigens meine ersten reifen Zitronengurken. Das tut zwar hier genauso wenig zur Sache wie die immer noch müffelnde Sahne im Fußraum meines Beifahrersitzes, aber ich wollte halt mal ein Foto einfügen, damit der Artikel nicht ganz so gereizt wirkt. Bin mir allerdings nicht sicher, ob es funktioniert. Mich beruhigt es nicht wirklich.

Mag aber auch vielleicht daran liegen, dass ich mir gerade wie eine Mischung aus einer Ionescu-Figur und dem Landvermesser von Kafka vorkomme. Ja, wo sind wir denn hier, bitteschönverdammtnochmal?!

Dieses Posting wurde maschinell erzeugt und ist ohne Unterschrift gültig.

Merken

Merken

2 Kommentare

Kommentar verfassen