„You should try this immediately when home…!“

IMG_5943

Das sagte die freundliche Amerikanerin zu mir, als ich mich entschieden hatte, das Kochbuch auf Gozo zu kaufen. Bei Ta‘ Mena. Vor fast einem Jahr. Guuut… Unter „immediately“ versteht man im allgemeinen einen kürzeren Zeitraum, aber – was soll’s?! – besser spät als nie. Heute war es dann endlich soweit. Reichlich reife Cocktailtomaten, ausreichend Zwiebeln im Haus. Und der Notblätterteig aus dem Kühlschrank war ohnehin fällig: „Hilda’s Roasted Tomato, Basil and Onion Marmalade Tart“ landete im Ofen.

IMG_5961

____________________________________________________

GERÖSTETE TOMATENTARTE MIT BASILIKUM UND ZWIEBELMARMELADE
(Torta tat-tadam mixwi, ħabaq u basal)
Zutaten…
… für die Zwiebelmarmelade:
1 EL Olivenöl
15 g Butter
400 g gehackte Zwiebeln
1 TL frischer Thymian
… für die Tarte:
1 Rolle Blätterteig
1 geschlagenes Eigelb
4 Sardellenfilets, fein gehackt
8 entkernte schwarze Oliven, ebenfalls fein gehackt
800 g Cocktailtomaten, halbiert
2 TL fein gehackte Thymianblättchen
etwas Olivenöl zum Beträufeln
Meersalz und schwarzer Pfeffer
gehackte Basilikumblätter
Zubereitung:
Olivenöl und Butter erhitzen. Zwiebeln und Thymian zugeben, umrühren und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 45 Minuten schmurgeln lassen, bis die Zwiebeln „golden and caramelised“ sind.
Ofen auf 190°C vorheizen. Blätterteig ausrollen und mit einem Messer einen Rand von zwei bis drei Zentimetern einschneiden. Den Rand mit Eigelb bestreichen.
Zwiebelmasse gleichmäßig verteilen. Sardellen und Oliven darüber streuen. Schließlich die halbierten Tomaten mit der Schnittseite nach oben darauf verteilen. Thymianisieren, salzen, pfeffern. Etwas Olivenöl versprenkeln.
Für etwa 35 Minuten in den Ofen geben. Vor dem Servieren den Basilikum darüber streuen.
____________________________________________________

IMG_5964

Wenn man mal von der Herstellung der Zwiebelmarmelade absieht, ist das eine recht flotte Sache. Und Zwiebelmarmelade kann man ja auch prima vorab in größeren Mengen produzieren und griffbereit haben. Vielleicht bei Gelegenheit mal mit der mit Whisky von den Schotten? Könnte auch schmecken.

Diese Tarte hier war jedenfalls super. Danke, Hilda! Wer und wo auch immer du gerade bist. In wenigen Wochen gibt’s dann auch mal kurz für ein paar Tage wieder gozitanisches Essen auf Gozo. Seit eben freue ich mich noch ein wenig mehr drauf.

IMG_5970

Merken

Kommentar verfassen