… and the land is ours…“, scheint sich Christian Lindner zu denken, wie er da so am Wiesbadener Nordfriedhof rumhängt. Oder wie sonst kann man sich diese Personality-Kampagne erklären?! Christian Lindner traurig, Christian Lindner nachdenklich, Christian Lindner nassforsch. Und wie gesagt – in einer Ästhetik, wie man sie in dieser Art bislang nur von selbstverliebten Morrissey-Portraits kannte.

weiterlesen

… ist eine Geschichte voller Mißverständnisse…“ Oder wie sagte der Gatte diese Woche so schön: „Was für ein herrlicher Novembertag!“ Blöd nur, dass er auf Anfang August fällt. Im Garten gammelten Tomaten, Zucchini und Auberginen frierend und tropfend vor sich hin. Außer der Handvoll Chilis konnte ich die Woche über im strömenden Regen kaum Beute machen. Es war zum Heulen. weiterlesen

Wir arbeiten uns ja hier immer noch durch die Geburtstagsgrillreste. Und das soll ja nicht langweilig werden. Heute also Wurst mit… Ja… Mit was eigentlich?! Ich mag es ja, wenn Zutaten vorhanden sind, und ich anhand der Zutaten irgendwas koche. Heute lagen da noch Zucchini rum. Und im Garten waren Tomaten reif. weiterlesen

Bevor es total untergeht und ich mich nicht mehr an Einzelheiten erinnern kann, hier das Rezept für die ausgezeichneten und auf Anhieb perfekt gelungenen Kanelboller / Kanelsnurrer / Kanelknuter. Ich arbeite noch an der exakten Zuordnung der einzelnen Begriffe… weiterlesen

Ganz ehrlich?! Klingt blöd, aber wenn ich bereits vor dreißig Jahren gewusst hätte, wie genial Hollywoodschaukeln sind, hätte ich bereits mehrere verschlissen. Und ich hätte wahrscheinlich sogar versucht, auf meinem winzigen Neustadtbalkon eine aufzustellen. Die Anschaffung dieser Hollywoodschaukel war eine der besten Ideen meines Lebens. Bisher. Man weiß ja nicht, was noch kommen wird… weiterlesen