Gestern ging an der Gartenarbeit praktisch kein Weg vorbei. So ein herrliches Wetter! Ein wahre Wohltat. Weniger wohltuend der anschließende Muskelkater und die Operationen, mittels derer ich etliche Splitter und Stacheln aus meinen Händen entfernen musste. Vielleicht steckt doch ein tieferer Sinn dahinter, dass der Gatte Gartenhandschuhe trägt? Sei’s drum! Hauptsache Sonne. weiterlesen

Kurzer Blick in die Säuglingsstation: Die erste Chili – eine Jalapeño Craig’s Grande – hat letzte Woche das Licht der Welt erblickt. Das läuft diesmal echt sehr, sehr zäh. Erst vier Auberginen – drei Rosso di Napoli und eine Violetta Lunga 3 – sind gekeimt außer der Chili. Jungs! Jetzt reißt euch mal zusammen! weiterlesen

Ja, so könnte man die letzten Tage wohl zusammenfassen…Auf den Fritierwahn folgte der „Politische Aschermittwoch“ bzw. was man mittlerweile so „politisch“ nennt. Minderheiten beschimpfen zum Beispiel. Aber wehe, es trifft einen selbst! Da wird von der „heute Show“ plötzlich Political Correctness gefordert, während gleichzeitig Drohmails an Mainzer Fassenachter, denen man Volksverhetzung vorwirft, verschickt werden. Es ist erbärmlich. Ganz einfach. Wie tief ist diese Gesellschaft eigentlich gesunken?! Von „Bätschi“-Infantilitäten und Gossenslang aus der geistigen Tiefebene der Pellenz mal ganz abgesehen. weiterlesen

Was da klingt wie eine Endlosserie auf einem dritten Regionalprogramm mit tollen Berichten aus den Zoos, mag einen vielleicht zu einer Fehleinschätzung dieses Blogposts verleiten. Ich sage es gleich: Dem Lamm ist nicht mehr zu helfen. Es wurde geschmort und ist mittlerweile restlos verspeist. Ooopsi! weiterlesen