Willkommen im Club der Valentinstagshasser. Dieser Tag ist etwas, das ich schon als Kind nicht verstanden habe. Und da existierte er nur in Gärtnereien. Es sei denn, man hieß Valentin. Dann hatte man halt Namenstag. Ich muss allerdings zugeben, dass ich in meinen fast fünfzig Jahren exakt auf einen einzigen Valentin gestoßen bin. Und der war nicht Florist, sondern Wirt. In der „Feuerwache“ in der Mainzer Zanggasse. Gibt es aber nicht mehr. Und den Valentin auch nicht. weiterlesen

Ich persönlich finde ja, es gibt auf dieser Welt („it’s a sad and beautiful world“) reichlich Sachen, die es verdient haben „great again“ zu sein: handgestrickte Socken im Winter, J.D. Salinger und Hesse in der Pubertät, luftgekühlte Automotoren. Und eben Hühnersuppe. Aus echten Hühnern. Bwark! Nur mal so als Beispiele. weiterlesen

img_6988

Ich vermelde die Punktlandung des ersten Wirsings der Wirsingsaison 2016/17 (i.ü. bitte zwotausendsechzehnsiebzehn zu lesen – nicht zwanzigsechzehnsiebzehn…). Ich ließ ihn gestern gleich mal ran, den Wirsing, leichtes Mädchen das ich bin.  weiterlesen