…oder doch eher: Frankfurt meets Italy? Oder vielleicht besser: Was Basilikum kann, können Grie-Soß-Kräuter schon lange! Nachdem ich in der aktuellen Ausgabe von „Essen & Trinken“ ein Rezept namens „Linguine Frankfurter Carbonara“ – und eine Reihe anderer Ideen zu den Kräuterpäckchen für die Frankfurter Grie Soß – fand, schnappte ich mir beim heutigen Einkauf eins. So schön grün! weiterlesen

Damit das Kunstwerk nicht unbeachtet bleibt, gibt es an dieser Stelle ein Foto des Lamm-Kuchens meiner Mutter. Sensationell! Während bei Max‘ Kommunion das Ding noch mit Buttercrème gespritzt wurde, leuchtet es inzwischen in Baiser-Reinweiß und trägt eine handbestickte Fahne und ein ebenfalls in fissliger Kleinstarbeit angefertigtes Schleifchen. weiterlesen

Aber irgendwie auch ein klassischer April. Immerhin regnet es jetzt immer mal wieder, aber dafür schneit es nicht mehr. Und es gibt Bärlauch zu kaufen. Mein eigener ist zu meiner großen Freude tatsächlich auch einmal ordentlich ausgetrieben. Für ein Essen reichen die fünf Blättchen allerdings momentan noch nicht. Es musste zugekauft werden. weiterlesen