Seltsam irgendwie, dass man im Leben an den Punkt kommt, an dem man mit Jemandem, den man gestern (oder vorgestern…) noch mit Reisbrei mit Zimt und Zucker so richtig glücklich machen konnte, jetzt ein Feierabendbier trinken kann, aber so ist es leider.

Dass diese Kinder aber irgendwie auch erwachsen werden müssen! Eklig! Nach meinem überlangen Arbeitstag von heute kehrte ich mit Max nochmal gemütlich bei „Helga“ ein. weiterlesen

… die Welt schon nicht mehr wirklich in Ordnung ist, dann ist man wahrscheinlich gerade aufgewacht, um rund ums Haus einen veritablen Schneesturm vorzufinden. Haaallooooo! Es ist Mitte März! Und eigentlich war heute ein Besuch der „Garten 2013“ im Frankfurter Palmengarten geplant. Der Plan starb im frühmorgendlichen Schneetreiben einen schnellen und grausamen Tod… weiterlesen

Klingt nach dem Friseurbesuch einer „Domestic Godess“. Wo sonst fasst man schon freiwillig eine „Lisa“ an?!

Es gibt nur eine Ausnahme. Nein, eigentlich gibt es vier Ausnahmen: die vier „Sweet Dreams“-Sonderhefte pro Jahr nämlich. Die sind gar nicht mal so übel. Das aktuelle – „Fruchtig-Beeriges in Frühlingslaune“ – gefällt mir sogar ausgesprochen gut. weiterlesen

Seltsam… Da verpasste ich erst um Sekunden die S-Bahn in Mainz, erreichte allerdings gerade noch den Bus – um dann aus etwa 50 Metern Entfernung die Abfahrt meines Schnellbusses beobachten zu können – und nahm schließlich den Partybus. Man fügt sich ja irgendwann in sein Schicksal… weiterlesen