Bouillabaisse

Zutaten

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 Knolle Fenchel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bioorange (die Schale)
  • 5 mittlere Tomaten
  • Olivenoel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 Nelken
  • Salz
  • Safran
  • 1/2 Bund grob gehackte Petersilie
  • 800 g filetierter Fisch
  • 8 Garnelen
  • 16 Miesmuscheln
  • 800 ml Fischfond

Zubereitung

  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Tomaten kreuzweise einschneiden, kurz in kochendem Wasser blanchieren und enthäuten. Anschließend Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Lauch in Ringe, Fenchel in feine Streifen schneiden.
  • Olivenoel erhitzen, Zwiebel und Knoblauch kurz anschwitzen, Gemüse, Orangenschale in Streifen und Gewürze zugeben und ebenfalls kurz mitdünsten. Mit dem Fond ablöschen. Bei offenem Deckel etwa 20 Minuten einköcheln lassen.
  • Derweil Fisch säubern, trocken tupfen und würfeln. Muscheln waschen und Garnelen entdarmen. Alles in die Suppe geben und nochmals bei schwachem Köcheln etwa zehn Minuten ziehen lassen. Sollten sich Muscheln nicht geöffnet haben, entfernen.
  • Jetzt kommt der improvisierte Teil: Da sich alle Quellen einig sind, dass die Einlagen auf dem Teller liegen müssen, bevor die heiße Suppe angegossen wird, muss also alles wieder raus aus der Brühe.
  • Ich habe das folgendermaßen gemacht: Bevor ich den Fisch und die Meeresfrüchte zugegeben habe, habe ich alles durch ein Sieb gegeben, Lorbeerblatt und Konsorten entfernt und das Gemüse beiseite gestellt. Dann ab mit Fisch & Freunden in die Suppe, ziehen lassen und nochmals alles durchs Sieb.
  • Erst Gemüse, dann Fisch, Garnelen und Muscheln auf den Tellern verteilen, Suppe angießen. Essen! Meine Rouille wurde irgendwie doof. Deshalb gab\'s nur in Olivenoel angebratene Baguettescheiben dazu.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.