Burger Buns

Zutaten

  • 520 g Weizenmehl, Type 405
  • 8 g feinkörniges Salz (ähemm... ja...)
  • 7 g Trockenhefe (ein handelsübliches Tütchen)
  • 20 g Zucker
  • 300 g kaltes Wasser
  • 1 Ei
  • 75 g Milch
  • 55 g Butter
  • 1 Ei und ein EL Wasser zum Bestreichen
  • Sesam zum Bestreuen
  • Sepiatinte zum Färben des Teigs - falls gewünscht

Zubereitung

  • Mehl, Salz, Zucker und Hefe in einer Schüssel vermischen.
  • Das Ei mit dem kalten Wasser verquirlen.
  • Milch und Butter in einem Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Ei-Wasser-Mischung mit einem Schneebesen in die Milch-Butter-Mischund rühren. Alles zusammen zur den Trockenzutaten in die Schüssel geben. Mit einem Teigschaber verrühren bis sich... Nein! Kein "klebriger Ball", sondern einfach nur ein homogener Teig bildet. Ruhig bleiben, weil sich kein "klebriger Ball" gebildet hat.
  • Schüssel mit einem feuchten Küchenhandtuch abdecken und für zwölf bis achtzehn Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen, auf eine bemehlte Arbeitsplatte kippen und vorsichtig in einen bearbeitbaren Zustand bringen.
  • An dieser Stelle kann ein Teil des Teigs abgenommen und mit der Sepiatinte vermischt werden.
  • Aus dem gesamten Teig etwa sechzehn Teiglinge formen. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche geben und etwa eine gute Stunde (im Sommer - im Winter eher mehr) gehen lassen. Derweil das Ei mit dem Wasser verquirlen und die Teiglinge - wenn sie sich vom Volumen her etwa verdoppelt haben - damit einstreichen. Sesam daraufstreuen.
  • Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen bei 220°C Ober-/Unterhitze abbacken. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.