Curry mit Huhn, Paprika, Süßkartoffel & Broccoli

Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrust
  • Öl zum Anbraten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Habanerosauce oder gehackte Chilis
  • 3 EL Tomatencrème (siehe: Stefan Hentschels Tomatencrème) oder etwa die Hälfte Tomatenmark
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Madras Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • etwas Cayennepfeffer
  • 1 unbehandelte Limette
  • 800 ml Geflügelbrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 250 g Süßkartoffel
  • Broccoli
  • 100 g Cocktailtomaten
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • reichlich Petersilie und / oder Koriander

Zubereitung

  • Hähnchen in Stücke schneiden. Paprika und Süßkartoffel ebenfalls. Broccoli in kleine Röschen teilen und kurz blanchieren. Ingwer und Knoblauch sehr fein hacken. Limette halbieren. Kräuter grob hacken.
  • Öl im Wok erhitzen und Hähnchenstücke rundum darin anbraten bis sie gebräunt sind. Herausnehmen und beiseite stellen.
  • Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer anschwitzen. Nicht bräunen. Chilisauce oder Chilistücke zugeben. Limette darüber auspressen und beide Hälften mit in den Wok geben. Gewürze zugeben und ebenfalls leicht mit anschwitzen.
  • Gemüsestücke bis auf den Broccoli zugeben und kurz mit durch den Wok ziehen.
  • Mit der Brühe ablöschen und die Kokosmilch unterrühren. Einköcheln lassen.
  • Limettenschalen entnehmen und Geflügelstücke wieder zugeben. Ebenfalls mit einköcheln lassen, bis das Curry die gewünschte Konsistenz hat.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Broccoli und Kräuter zugeben. Anrichten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.