Fregula Sarda al Pomodoro

Zutaten

  • 200 g Fregula Sarda (hier: Tostata)
  • Olivenöl zum Anschwitzen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schuss trockener Weißwein
  • 200 ml passierte Tomaten (hier: selbstgemachte Passata mit Kräutern)
  • 10 Cocktailtomaten
  • 600 ml Rinderbrühe (Mengenangabe als Richtwert)
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie, frischer Basilikum
  • Parmesan

Zubereitung

  • Kurz vorab: Ich habe die Fregula in Angriff genommen, wie ich sonst ein Risotto in Angriff nehme. Es funktionierte hervorragend.
  • Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und in etwas Olivenöl glasig anschwitzen. Fregula zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Kurz einköcheln lassen.
  • Passata und Brühe zugeben und weiter - unter gelegentlichem Rühren - einköcheln lassen. Zwischendurch probieren. Die Fregula soll am Ende al dente sein.
  • Kurz vor dem Servieren Kräuter und Tomaten hacken und zugeben. Parmesan reiben und zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Darauf gab es Fleischbällchen aus Bratwurstbrät. Kurz angebratene Salsicciascheiben oder Bällchen aus frischer Salsiccia passen auch perfekt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.