Knuspriges No-knead-Weizenbrot aus dem Topf

Zutaten

  • 550 g Weizenmehl (hier: etwa halb und halb 405er und 550er)
  • 4 g Trockenhefe
  • 2 TL Backmalz
  • 2 TL Meersalz
  • 9 g Brotgewürz
  • 500 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung

  • Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel (oder was auch immer...) verrühren. Schüssel mit einem feucht-warmen Küchenhandtuch abdecken und warm stellen. Ich nutze hier meist das Auftauprogramm meines Ofens (30°C).
  • Alles etwa vier Stunden gehen lassen, bis sich die Teigmenge deutlich vergrößert hat.
  • Arbeitsplatte kräftig mehlen und Teig daraufgießen. Er ist sehr flüssig. Keine Panik. Das muss so! Teig von allen Seiten zur Mitte falten, mit dem Handtuch wieder abdecken und erneut eine halbe Stunde gehen lassen.
  • Handtuch in die Schüssel (oder ein Gärkörbchen, wenn man denn eins hat) geben und ordentlich bemehlen. Teig mit dem Schluss nach unten hineingeben. Von oben ebenfalls bemehlen und mit einem weiteren Tuch abdecken. Nochmals etwa eine Stunde gehen lassen, bis sich die Teigmenge etwa verdoppelt hat.
  • Ofen mit Gussbräter (mit Deckel!) darin auf 230°C Umluft vorheizen. Wenn die "Betriebstemperatur" erreicht ist, Topf herausnehmen, auf ein Kuchengitter stellen und Teig mit dem Schluss nach unten hineinkippen. Ofentemperatur auf 210°C reduzieren und Topf mit Deckel hineingeben. Dreißig Minuten abbacken.
  • Deckel abnehmen und weitere dreißig Minuten backen, bis das Brot die gewünschte Knusprigkeit erreicht hat. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.