Krautkrapfen

Zutaten

  • 300 g Sauerkraut - zubereitet als Rahmsauerkraut (Schalotten in Butter anschwitzen, Sauerkraut dazu, mit je etwa 100 ml Rinderfond, Weißwein und Sahne einköcheln lassen, abschmecken)
  • Reste der gestern geposteten Senfsauce - ansonsten einfach etwas Senf zugeben und abbinden
  • 10 Scheiben geräucherter Schinken (Menge geschätzt)
  • Nudelteig aus 200 g Mehl, 2 Eiern und etwas Salz
  • 300 ml Rinderfond
  • eventuell Butterschmalz zum Anbraten

Zubereitung

  • Nudelteig herstellen und sehr dünn auswalzen. Mit Schinkenscheiben belegen.
  • Sauerkraut gleichmäßig darauf verteilen. Teig von der breiten Seite her einrollen.
  • Teigrolle in Stücke schneiden - bei mir wurden es 14 Stücke. Diese nebeneinander mit der Schnittseite nach oben in eine ofenfeste Form (oder eine Gussform o.ä.) stellen. Rinderfond angießen, Deckel auflegen und bei 200°C Ober- / Unterhitze garen, bis die Flüssigkeit fast vollkommen aufgenommen wurde.
  • Einzelne Rollen falls gewünscht nochmals kräftig von allen Seiten in Butterschmalz anbraten. Am ersten Tag habe ich das getan. Am zweiten nicht. Schmeckt auch.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.