Laugengebäck

Zutaten

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Wasser
  • 500 g Weizenmehl (plus Mehl für die Arbeitsplatte)
  • 1 TL Salz (plus Meersalz für obendrauf)
  • 50 g Butter
  • 30 g Natron
  • 800 ml Wasser

Zubereitung

  • Butter auslassen. Hefe in 250 ml lauwarmes Wasser bröseln und darin auflösen. In einer Schüssel Mehl und Salz mischen, Hefewasser und zerlassene Butter zugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa zehn Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem feuchtwarmen Handtuch abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Backofen auf 200°C vorheizen. Natron in 800 ml Wasser aufkochen.
  • Teig auf bemehlter Arbeitsplatte gut durchkneten. Daraus portionsweise die gewünschten Formen basteln - Brezeln, Brötchen, Stangen etc.
  • Teiglinge portionsweise für etwa 30 Sekunden in die köchelnde Lauge geben. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, nach Belieben einschneiden und grobes Meersalz darauf verteilen. Oder Sesam. Oder Mohn. Oder was auch immer.
  • Auf mittlerer Schiene abbacken, bis si gebräunt sind.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.