Nougat-Plätzchen

Zutaten

  • 200 g Haselnüsse
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Rohrzucker
  • 2 Eier
  • 230 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 TL lösliches Espressopulver
  • Nuss-Nougat-Creme

Zubereitung

  • Backofen auf 180°C vorheizen. Haselnüsse im Mixer fein mahlen. Butter und Zucker schaumig rühren. Eier nacheinander unterziehen. Mehl, Back- sowie Espressopulver und 70 Gramm Haselnüsse glatt unterrühren. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, im Rest der gemahlenen Nüsse wälzen.
  • Teigkügeln mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, leicht flach drücken und ca. zehn Minuten abbacken. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Auf die Hälfte der abgekühlten Halbkugeln je einen Klecks Nuss-Nougat-Creme geben, eine zweite Halbkugel daraufpressen und leicht drehen.
  • Tipps von mir: 1. Der Teig war mir deutlich zu klebrig, um daraus Kugeln zu formen. Der landete erstmal für eine Weile auf der Terrasse. Anschließend ging das perfekt. 2. Die Haselnussmenge zum Wälzen kann um etwa die Hälfte reduziert werden. Bei mir blieb sehr viel übrig. 3. Ich habe die Nuss-Nougat-Creme etwa 1:1 mit Zartbitterkuvertüre gemischt und temoeriert. So wird das etwas fester. Und ich mag Zartbitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.