Peperoni Farciti

Zutaten

  • 2 große gelbe oder rote Spitzpaprika
  • 180 g leicht angetrocknetes Weißbrot in kleinen Würfelchen
  • 1 EL gesalzene Kapern, abgespült, etwas eingeweicht und dann gehackt
  • 1 EL entsteinte schwar
  • 3 Tomaten, entkernt und fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehäutet und fein gehackt
  • reichlich glatte Petersilie, gehackt
  • 3 Anchovifilets, vom Öl befreit und fein gehackt
  • 100 ml natives Olivenöl, extra vergine
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Paprikaschoten waschen, trocken tupfen, längs halbieren und entkernen.
  • Die Brotwürfelchen in einer Schüssel mit Wasser bedecken, kurz einweichen lassen und sofort das überschüssige Wasser ausdrücken. Brot, Kapern, Oliven, Tomaten, Knoblauch, Petersilie, Anchovis und die Hälfte des Äls mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.. Die Füllung auf die Papikahälften verteilen.
  • Paprikaschoten in einer Auflaufform legen und mit dem restlichen Öl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen, bis die Paprikaschoten an den Rändern anbräunen und die Füllung goldbraun und knusprig ist.
  • Anmerkung: Wir hatten am ersten Tag jeweils eine als Beilage. Da war ich noch nicht total überzeugt. Nachdem die verbliebenen beiden Paprika am nächsten Tag nochmals im Ofen waren - und die Füllung diesmal deutlich knuspriger - war ich hin und weg. Deshalb: Die Füllung sollte wirklich wie im Rezept angegeben "goldbraun und knusprig" sein. Eventuell Backzeit verlängern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.