Shortbread

Zutaten

  • 125 g Butter auf Zimmertemperatur
  • 55 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Butter schaumig aufschlagen, Zucker und Salz unterschlagen. Mehl zugeben und mit den Händen kräftig verkneten, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Shortbread mould fetten, Teig fest hineindrücken. Bei 180°C Ober-/Unterhitze so lange abbacken, bis der Rand gebräunt ist und auch der Teig in der Mitte der Form etwas Farbe angenommen hat.
  • In der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, Teig am Rand mit einem Messer lösen und vorsichtig auf ein Holzbrett stürzen. Mit einem wirklich scharfen Messer schneiden. Ein bißchen "Sägen" am Anfang hilft ungemein.
  • Für "Rounds" oder "Fingers" den Teig zu einere Rolle formen bzw. ausgewalzt in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde im Kühlschrank deponieren. Danach in die gewünschten Formen schneiden und auf einem Blech bei reduzierter Backzeit abbacken.
  • Auf dem Blech auskühlen lassen und dann die Stücke in einem luftdichten Behälter verstauen, die nicht gleich weggeatmet wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.