Spinatknödel mit Bergkäse-Füllung

Zutaten

  • 200 g Blattspinat
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 200 g Kastenweißbrot ohne Rinde
  • 3 Stängel glatte Petersilie
  • 3 Eier
  • etwas Salz, Pfeffer, Muskat
  • 100 g Bergkäse

Zubereitung

  • Spinat waschen und abtropfen lassen. Schalotte schälen und fein hacken.
  • In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen, Schalotte darin anschwitzen, Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Spinat aus der Pfanne nehmen, gut ausdrücken und fein hacken. Das Toastbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein schneiden.
  • Eier in einer Schüssel aufschlagen und über die Brotwürfel geben. Spinat und Petersilie zugeben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Aus der Masse mit einem Löffel in der angefeuchteten Hand Nocken formen.
  • Es empfiehlt sich vorher mit dem Löffel etwas von der Masse abzustechen und eine Probe zu kochen. Hält alles, geht es weiter, wenn nicht, noch etwas Semmelbrösel drunter mischen.
  • Den Käse in 1 cm große Würfel schneiden. Mit dem Finger ein Loch in die Knödel drücken und ein Stück Käse hineingeben. Das Loch außen wieder verschließen und die Knödel in kochendem Salzwasser mindestens 15 Minuten ziehen lassen.  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.