Thymiankekse mit Orangen-Trüffel-Füllung

Zutaten

Mürbeteig

  • 120 g Puderzucker
  • 180 g weiche Butter
  • 1 TL getrockneter, gerebelter Thymian
  • 1 unbehandelte Zitrone - davon deren Abrieb
  • 1 Prise Meersalz
  • 300 g Weizenmehl
  • 2 kleine Eier
  • 50 g frisch gepresster Orangensaft
  • 1 unbehandelte Orange - davon deren Abrieb
  • 100 g fein gehackte Vollmilchschokolade (ich nahm 70%ige dunkle Schokolade)
  • 50 g Butter
  • 20 ml Orangenlikör
  • Weizenmehl zum Bearbeiten
  • 200 g Vollmilchschokolade (hier: dunkle Kuvertüre)

Füllung

    Außerdem

      Zubereitung

      • Den Puderzucker mit Butter, Thymian, Zitronenabrieb und Salz verkneten.
      • Das Mehl sieben und nach und nach mit den Eiern unterkneten.
      • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine Stunde kalt stellen.
      • In der Zwischenzeit die Füllung herstellen. Dafür in einem Topf Orangensaft und -abrieb aufkochen und sofort über die fein gehackte Schokolade geben. So lange rühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat.
      • Dann die Butter in kleinen Stückchen unterrühren und zum Schluss den Likör zugeben. Die Füllung kalt stellen.
      • Den Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ausreichend Backbleche mit Backpapier belegen.
      • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. drei Millimeter dünn ausrollen und mit einem beliebigen Ausstecher Plätzchen ausstechen. Auf die vorbereiteten Bleche legen und nacheinander im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 15 bis 20 Minuten lang goldbraun abbacken. Dann herausnehmen, auskühlen lassen und jeweils zwei Kekse mit der leicht schaumig gerührten Füllung in der Mitte zusammensetzen.
      • Die Schokolade für die Glasur temperieren. Die ausgekühlten Plätzchen darin diagonal eintauchen oder damit besprenkeln.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.