Drucken
0 von 0 Bewertungen

Weizenbaguette

Autor: Beilage zum "Birkmann"-Baguetteblech

Materials

  • 400 g Weizenmehl Type 405
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 1 P: Sauerteig
  • 1 P. Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Rohrzucker
  • 400 ml lauwarmes Wasser

Anleitungen

  • Die Weizenmehle mit den übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa fünf Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig nochmals kurz durchkneten (ich habe mehr gefaltet als geknetet), dritteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu drei Baguettes in Länge des Baguetteblechs formen.
  • Teigrohlinge in die Mulden legen und mit einem scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden. Anschließend mit etwas Mehl bestäuben und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Ich habe vor dem Bestäuben mit Mehl den Teig zusätzlich mit Wasser eingepinselt.
  • Etwa zehn bis fünfzehn Minuten vor Ende der Gehzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Tipp: Stellen Sie eine Schale mit heißem Wasser mit hinein. So entsteht Wasserdampf, der das Brot schön aufgehen lässt und für eine gleichmäßige Krume sorgt. Ich habe hier einfach die Fettpfanne mit Wasser gefüllt und auf der unteren Schiene mit in den Ofen geschoben.
  • Baguettes auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten (hier eher 55 Minuten) backen und anschließend in der Form auskühlen lassen.