Go Back
Drucken
No ratings yet

Kürbisgnocchi

Autor: MrsFlax

Materials

  • 400 g Muskatkürbis (oder Hokkaido oder...)
  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Eigelb (Größe L)
  • 200 g Mehl plus mehr zum Kneten
  • Salz, Muskat

Anleitungen

  • Kürbis schälen, Kerngehäuse entfernen und würfeln. In Salzwasser weich kochen und auf einem Sieb ausdampfen lassen.
  • Kartoffeln schälen, evtl. klein schneiden und ebenfalls in Salzwasser weich kochen. Gründlich ausdampfen lassen.
  • Kürbis und Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, würzen und Ei und 200 g Mehl zugeben. Zu einem Teig verkneten. Je nach Wasseranteil der Kartoffeln und des Kürbisses kann auch deutlich mehr Mehl gebraucht werden. Einfach weiteres unterkneten.
  • Arbeitsfläche mehlen und Teig zu einem schönen und nicht mehr klebrigen Klumpen verarbeiten. Zu Gnocchi formen. Ich rolle in der Handfläche und gehe anschließend mit den Zinken einer Gabel drüber. Zwischendurch die Gabel immer mal durchs Mehl ziehen, damit nichts klebt.
  • Die Testgnocchi wurden heute in Salbeibutter geschwenkt, in die einige kleine Kürbiswürfelchen aus Resten geschnitten waren. Die hatte ich vorher kurz angebraten und dann unter Zugabe von etwas Brühe garen lassen. Anschließend ein paar Späne Parmesan drüber und evtl. ein fritiertes Salbeiblatt. Mjam!