Go Back
Drucken
No ratings yet

Kolokithakia Tiganita

Autor: MrsFlax

Materials

  • Zucchini geht auch mit Auberginen
  • Salz
  • Mehl
  • neutrales Pflanzenöl
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • Kräuter nach Belieben

Anleitungen

  • Die Zucchini in gleichmäßige Streifen schneiden. Ich habe es mit dem Pommes-frites-Format getestet, im Restaurant sahen sie hübscher aus und waren dünner und länger.
  • Die Schale kann bei den üblichen, länglichen gelben oder grünen Exemplaren dran bleiben. Die von meinen UFOs ist zu dick, die habe ich entfernt.
  • Alle Zucchinischnitze in ein Sieb geben und kräftig salzen. Etwa eine Stunde abtropfen lassen. Erstaunlich, was da an Flüssigkeit austritt.
  • Zucchini mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp ordentlich trocken drücken. Alle in Mehl wenden und nebeneinander auf ein Schneidbrett oder Backblech (je nach Platz im Kühlschrank) legen.
  • Jetzt ist erstmal Pause. Die Dinger brauchen drei Stunden Kühlung. In dieser Zeit verkrustet das Mehl mit noch austretender Zucchiniflüssigkeit.
  • Das Öl erhitzen (Holzlöffeltest) und die Zucchinistücke portionsweise darin fritieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit frischgemahlenem Pfeffer und Meersalz würzen. Nach Belieben Kräuter zugeben. Mein Test mit Thymian verlief zufriedenstellend.