Go Back
+ servings
Drucken
No ratings yet

Lachs im Pankomantel

Yield: 2 Portionen
Autor: nach: "Uri Buri - Meine Küche"

Materials

  • 1 Stück Ingwer etwa zwei bis drei Zentimeter lang
  • 100 ml Sojasauce
  • 100 ml Sud des eingelegten Fenchels (s.o.)
  • 1 EL Pastis oder anderer Anisschnaps
  • 200 g Lachsfilet in schön gleichmäßig dicken Streifen... Quadern...?!
  • 2 Nori-Blätter ersatzweise: Dashi Kombu (getrockneter Seetang)
  • Panierstraße aus Mehl, 2 Eiern & Panko
  • neutrales Pflanzenöl zum Ausbacken
  • 1 TL Zitronenschale abgerieben
  • 1 TL Orangenschale abgerieben
  • 1 TL Speisestärke und etwas Wasser

Anleitungen

  • Ingwer sehr fein reiben - oder würfeln - und in einer flachen Schüssel mit Sojasauce, Fenchelsud und Pastis mischen. Lachs einlegen, wenden und etwa zehn Minuten durchziehen lassen.
  • Laut Rezept wird nun ein wenig Marinade auf die Nori-Blätter gepinselt. Ich habe meine Algen ein Wasser eingelegt, bis sie wieder schön frisch aussahen :D Abspülen und trocken tupfen.
  • Fisch sorgfältig in die Blätter einrollen. Panierstraße aufbauen und die Fisch-Algen-Päckcen erst durch Mehl, dann durch das verquirlte Ei ziehen und zuletzt m Panko wenden.
  • Auf einen Teller setzen und für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank geben. Ich habe sie - sicher ist sicher! - anschließend nochmals durch Ei und durch Panko gezogen, aber das muss nicht.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischrollen darin insgesamt etwa vier bis sechs Minuten von allen Seiten ausbacken.
  • Restliche Marinae in einen kleinen Topf geben, erhitzen, Zesten einstreuen. Speisestärke in einem Esslöffel Wasser auflösen und die Marinade damit binden. Dazu kurz aufkochen lassen.
  • Zum Servieren den Teller mit der Sauce beträufeln, die in Scheiben geschnittenen Lachsrollen darauf geben und mit dem eingelegten Sellerie servieren.